• Diskreter Service

    Neutrale Verpackung und diskrete Bezahlung

  • Gratis Lieferung (D, AT, CH) ab 60€ Bestellwert

    Schnelle und zuverlässige Lieferung

  • Sicher & Einfach Zahlen

    Viele verschiedene Zahlungsmethoden

Vor- & Nachteile der Laser-Haarentfernung

Starker Haarwuchs am ganzen Körper diente unseren Vorfahren als Schutz vor Parasiten und zur besseren Regulierung der Körpertemperatur. Heute gilt in vielen Kulturkreisen eine glatte, haarlose Haut als Schönheitsideal, die den Körper attraktiver macht und besser gepflegt erscheinen lässt. Dabei macht die Haarentfernung längst nicht vor dem weiblichen Geschlecht halt, auch immer mehr Männer suchen nach einfachen, wenig schädigenden Methoden, um das Körperhaar zu entfernen.

Da der Wunsch nach glatter, makelloser Haut am gesamten Körper immer größer wird, steigert sich auch die Suche nach effektiven, schmerzfreien Methoden der Haarentfernung. Auch schnell soll es gehen. Aus diesem Grund gibt es verschiedene Möglichkeiten, um sich des ungeliebten Körperhaars zu entledigen – Rasur, Wachsen und die Anwendung von speziell entwickelten Cremes. Eine beliebte und vielgenutzte Methode der Haarentfernung setzt ein Lasergerät ein, mit dem die Haare sanft und schonend entfernt wird.

Wie man diesem Ideal entsprechen kann ohne jede Menge Zeit aufwenden und Schmerz leiden zu müssen, das verspricht die Haarentfernung mit Laser. Es lohnt sich, einmal genauer hinzusehen und zu demonstrieren, wie genau die Entfernung der Haare mit Laser abläuft und welche Dinge für ein gutes Ergebnis berücksichtigt werden wollen.

Haarentfernung mit Laser – die Technologie

Die dauerhafte Entfernung der Körperbehaarung mit Laser eignet sich besonders für die Enthaarung von größeren Bereichen. Die Behandlung setzt bereits vor der eigentlichen Haarentfernung ein, da die Haut komplett unverletzt sein muss und ein auf den Hauttyp abgestimmter Laser verwendet wird. Außerdem sollte die Haut etwa 14 Tage vor Beginn der Therapie vor der Sonneneinstrahlung geschützt werden.

Die Durchführung der Haarentfernung verläuft schnell und schmerzlos, wenn sie fachmännisch durchgeführt wird. Sonst kann es zu Verletzungen kommen. Während der Laser-Haarentfernung werden Laser- oder Lichtimpulse auf die Haut aufgebracht. Ein Blitz sendet dabei einen kurzen, aber intensiven Lichtenergieimpuls, die vom Haarfollikel aufgenommen wird. Die helle Haut wird dabei nicht beeinflusst. Trifft die Energie jedoch auf dunkle Haare, wird diese Energie in extreme Hitze umgewandelt. Die Haarfollikel absorbieren diese Hitze und Haarwachstumszellen im umliegenden Gewebe werden abgetötet.

Nach Abschluss der Haarentfernung sollte die Haut für mindestens drei Wochen vor den UV-Strahlen der Sonne geschützt werden, beispielsweise durch eine UV-Creme mit hohem Lichtschutzfaktor. Auch auf den Besuch im Solarium sollte verzichtet werden, sodass es nicht zu ungewollten Verfärbungen kommt.

Vorteile der Laser-Haarentfernung

Die Haarentfernung per Laser haben verschiedene Vorteile, die nicht von der Hand zu weisen sind. Vor allem eine schmerzfreie, schnelle und gründliche Haarentfernung, die sehr lange anhält. So braucht die Haarentfernung vergleichsweise selten durchgeführt zu werden.

ZEITERSPARNIS
Der erste große Vorteil der Laserhaarentfernung ist die Zeitersparnis bei der Anwendung im Vergleich zu anderen Methoden. Dadurch, dass die Behandlung nur ein paar wenige Male angewendet werden muss und die Anwendung relativ schnell vorüber ist, spart man sich langfristig jede Menge Zeit bei der Körperpflege.

KEINE SCHMERZEN
Im Gegensatz zu anderen Methoden, welche durchaus schmerzhaft sein können, ist die Laserhaarentfernung mit nur geringen bis keinen Schmerzen verbunden. Vor allem gegenüber der Elektroepilation kann die Laserhaarentfernung hier punkten.

SICHER
Wenn sie richtig durchgeführt wird ist die Laserhaarentfernung eine sehr sichere Form der Haarentfernung. Verletzungen oder Nebenwirkungen werden als sehr gering eingestuft.

GROßFLÄCHIG NUTZBAR
Die Methode glänzt nicht nur bei der Haarentfernung kleiner Flächen, wie den Achselhöhlen oder der Bikinizone, sondern eignet sich speziell auch für größere Flächen. Beine und Rücken können somit ebenfalls sehr effektive von Haaren entfernt werden.

Nachteile der Laser-Haarentfernung

Die Haarentfernung mit Hilfe der Laser hat auch Nachteile, die bedacht werden sollten. So kann die Behandlung nur mit einem professionellen Laser durchgeführt werden, der vergleichsweise teuer ist. Zusätzlich dazu sollte die Behandlung gerade bei Erstnutzung sehr vorsichtig und strikt nach Vorschrift durchgeführt werden.

PROBLEM HELLES HAAR
Weißes oder sehr helles Haar, kann auf Grund des geringen Anteils an Melanin nicht genügend Laserstrahlen absorbieren um ausreichende Hitze zu erzeugen. In diesen Fällen kommt es also nicht zur Zerstörung der Haarwurzel und das Haar wächst ganz normal weiter.

HAAR WÄCHST NICHT
Nicht alle Haare befinden sich während einer Behandlung in der Wachstumsphase. Nur Haarwurzeln, die sich zu diesem Zeitpunkt in der Wachstumsphase befinden, werden nachhaltig zerstört. Die Anwendung muss deshalb des Öfteren wiederholt werden.

VORHERIGE RASUR NÖTIG
Um optimale Ergebnisse erzielen zu können wird auch empfohlen, die Haut vor der Anwendung zu rasieren. Dadurch wird die enorme Zeitersparnis, wenn auch nur geringfügig, verkürzt.

TEUER
Wird die Behandlung durch einen Spezialisten durchgeführt, kann die Laser-Haarentfernung durchaus teuer werden. Je nach Körperregion werden hier große Flächen schnell zur teuren Angelegenheit.

IPL – die Weiterentwicklung des Lasers

IPL steht für „Intensed Pulsed Light“ und hat sich aus der Lasertherapie heraus entwickelt. Grundsätzlich sind beide Formen sehr ähnlich – auch in der Anwendung. Über ein kosmetisches Gerät werden Lichtimpulse in die Haut aufgegeben, das Melanin in den Haaren nimmt die Lichtimpulse auf, in der Haut wird das Licht in Wärme umgewandelt. Die Wärme trifft auf die Haarfollikel auf und verödet sie.

Während bei Laser nur eine Lichtfrequenz verwendet wird, verwenden IPL-Geräte mehrere Lichtspektren. Dadurch kann es größere Hautpartien bearbeiten. Allerdings kann eine Behandlung mit einem IPL-Gerät nur dann durchgeführt werden, wenn sich das Haar im Wachstum befindet.

Laser-Haarentfernung zu Hause

In den letzten Jahren wurde die Laser-Haarentfernung, dank technologischer Neuentwicklungen auch für die Anwendung in den eigenen vier Wänden möglich. Diese Haarentfernungsgeräte werden in unterschiedlichen Varianten und Formen angeboten und sind bereits ab 150 Euro erhältlich. Sie zeichnen sich durch eine sehr einfache und effektive Handhabung aus und machen sich somit zur Alternative zum Besuch in einem professionellen Haarentfernungsstudio.

Auch bei diesen Geräten sollte jedoch nicht vergessen werden, dass sie ebenfalls nur Haarwurzeln in der aktiven Wachstumsphase (Anagenphase) effektiv angreifen. In dieser Phase weist das Haar die höchste Konzentration an Melanin auf, was zu hoher Hitze und nachhaltiger Haarentfernung führt. Befindet sich das Haar in der Übergangs- oder Ruhephase (Katagenphase und Telogenphase) erfolgt ein abgeschwächter Effekt und das Haar kann wieder nachwachsen. Um einen nachhaltigen Effekt zu erzielen muss auch hier die Anwendung einige Male wiederholt werden.

Ist das Produkt seinen Preis wert?

Laser-Systeme, wie die Haarentfernungsgeräte von Silk’n kosten in der Regel rund um die 100€ bis hin zu Preisen über 300€. Dabei unterscheiden sich diese Systeme vor allem in der Häufigkeit der Lichtblitze die pro Minute ausgestrahlt werden, um Haare zu entfernen. Zum Thema, wie lange hält solch eine Behandlung kann folgendes gesagt werden. In der Regel wachsen die Haare nicht wieder nach, außer die Haare die entfernt wurden befanden sich in einem jungen Entwicklungsstadium und waren noch nicht vollends entwickelt.