• Diskreter Service

    Neutrale Verpackung und diskrete Bezahlung

  • Versandkostenfrei (DE) ab 75€ und (CH) ab 110 CHF Bestellwert
  • Sicher & Einfach Zahlen

    Viele verschiedene Zahlungsmethoden

Zu vermeidende Lebensmittel bei Candida

Zu vermeidende Lebensmittel bei Candida

Candida ist eine Hefe, die sich von Natur aus in Mund, Darm und Vagina befindet. Normale Konzentrationen dieser Hefe sind für den Körper in Ordnung, aber wenn sie anfängt zu wachsen, kann sie Probleme verursachen. Zum Glück gibt es viele Möglichkeiten, den Candida-Hefespiegel wieder ins Gleichgewicht zu bringen, wobei eine der beliebtesten eine Candida-Reinigungs-Diät ist. Als Teil dieser speziellen Diät gibt es bestimmte Lebensmittel, die Sie vermeiden sollten, da sie das Wachstum der Hefe noch weiter fördern können.

  1. Zuckerhaltige Lebensmittel

    sugary-foods

    Zucker, oder Glukose, ist die Hauptsubstanz, von der sich Hefe ernährt, so dass der Verzicht auf Zucker helfen kann, eine Candida-Infektionen zu vermeiden. Dazu gehören Kuchen, Kekse, Limonaden und Süßigkeiten, aber auch nicht zu erwartende Zuckerarten wie in Salatsaucen, Proteinriegeln und sogar Süßstoffen.

  2. Fruchtsäfte und Trockenfrüchte

    fruit-juice-dry-fruits

    Eine große Zuckerquelle, die den Candida-Wuchs nährt, ist Obst. Während Obst natürlich auf lange Sicht gut für Ihre Ernährung ist, da es eine Reihe von essentiellen Nährstoffen liefert, werden Sie kurzfristig, wenn Sie mit Candida zu tun haben, auf dieses verzichten müssen, insbesondere auf Trockenfrüchte und Säfte, da das oft die schlimmsten Übeltäter sind.

  3. Gluten und Getreide

    gluten-and-grains

    Alle Getreidearten, einschließlich Gluten, werden während des Verdauungsprozesses in Einfachzucker aufgespalten, und wie wir wissen, kann Zucker die Candida-Hefe ernähren. Deshalb sollte man beides vermeiden, bis die Symptome der Candida abgeklungen sind.

  4. Fermentierte Lebensmittel

    fermented-foods

    Fermentierte Lebensmittel wie Kefir, Kombucha, Sauerkraut und Miso sind alle für einen gesunden Körper von Nutzen, da sie als Präbiotika wirken, um Bakterien im Darm zu ernähren. Wenn Sie bei einer Candida-Infektion fermentierte Lebensmittel essen, können sie hingegen die Candida ernähren, so dass Sie am besten warten sollten, bis die Infektion verschwunden ist.

  5. Bier und Wein

    beer-wine

    Sowohl Bier als auch Wein sind vergoren und können so das Wachstum von Candida verschlimmern. Bier enthält zudem Gluten und Wein enthält hohe Zuckergehalte, von denen wir wissen, dass sie beide die Candida-Hefe fördern können. Darüber hinaus kann Alkoholkonsum einen durchlässigen Darm verschlimmern und dazu führen, dass Candida in den Blutkreislauf gelangt.

  6. Stärkehaltiges Gemüse

    starchy-vegetables

    Normalerweise sind stärkehaltige Gemüsesorten sehr vorteilhaft für Ihren Körper, aber wenn Sie an einer Candida leiden, sollten Sie Ihren Verzehr einschränken. Denn sie sind eine gute Kohlenhydratquelle, die in Zucker aufgespalten wird, der dann die Candida ernähren kann, also versuchen Sie stattdessen, sich auf grünes Blattgemüse zu konzentrieren.

  7. Milchprodukte

    dairy

    Milch gilt als hochgradig entzündungsförderndes Lebensmittel und kann daher bei Candida schädlich für den Körper sein. Eine Entzündung kann die Darmschleimhaut schädigen und zu einem durchlässigen Darm führen, aus dem die Candida-Hefe in den Blutkreislauf entweichen kann. Dies führt zu einem Angriff des Immunsystems und kann die natürlichen Abwehrkraft schwächen.

Überblick

Viele Menschen fragen, wie man Candida natürlich und dauerhaft heilen kann, und eine der besten Möglichkeiten ist eine Candida-Diät. Denken Sie aber daran, dass eine Candida-Diät, bei der Sie diese Nahrungsmittel meiden, nur für kurze Zeit eingehalten werden sollte, bis die Candida wieder ein gesundes Maß erreicht hat. Wenn Sie sie langfristig befolgen, werden eine Menge essentieller Nährstoffe aus Ihrer Ernährung gestrichen. Wenn Sie eine längerfristige Lösung wünschen, versuchen Sie, ein natürliches Candida-Ergänzungsmittel einzunehmen, da diese Inhaltsstoffe enthalten, die helfen den Candida-Hefespiegel zu bekämpfen und in Schach zu halten.

Empfohlene Produkte