Mo-Fr 9:00-19:00 Uhr

030 5683 73015 Live Chat

Mit Verzögerungsspray zu längerem Sex

Mit dem Problem eines frühzeitigen Samenergusses (vom lateinischen: Ejaculatio praecox) kommt früher oder später jeder Mann mal in Berührung. Fast 25 bis 60 % kennen das unangenehme Gefühl einer frühzeitigen Ejakulation. Doch immer noch wird über dieses Thema kaum gesprochen. Mit Verzögerungssprays können Sie Ihrem kleinen Problem gezielt entgegen wirken.

Bei vielen Männern ist zu schnelles kommen leider keine Ausnahme und kann zu einer sehr großen Belastung werden. Die Folge kann ein unbefriedigtes Sexualleben sein. Bei sehr häufigen Auftreten der Ejaculatio praecox können sogar Depressionen die Folge sein. Nicht nur die Betroffenen leiden unter dem Problem sondern auch bei den Partnern kann ein frühzeitiger Samenerguss zu einem unerfüllten Sexleben und wenig Schwung im Schlafzimmer führen. Noch mehr ein Grund dafür, etwas zu unternehmen!

Was können die Ursachen für zu schnelle Orgasmen sein?

Leider hat die Funktionsstörung beim Mann in den seltensten Fällen etwas mit mangelnder Selbstbeherrschung zu tun. Häufig liegt das Problem vor, dass der Herr seinen Samenerguss nicht ausreichend oder kaum kontrollieren kann. Die Gründe hierfür können vielseitig sein.

Bei vielen Männern liegt das Problem einer sehr empfindlichen Eichel vor. Hier kann es vorkommen, dass der Samenerguss schon nach kurzer Zeit ausgelöst wird und es noch unter einer Minute zum Orgasmus kommt. Doch wer die Ursache seiner zu frühen Erektion kennt, kann dieser gezielt entgegen wirken. Einer der häufigsten Gründe ist Nervosität. Sei es die erste sexuelle Erfahrung, der Start einer neuen Beziehung oder längere Enthaltsamkeit. All diese Gründe können die Nervosität verstärken und so zu einem vorzeitigen Samenerguss führen. Hier empfehlen wir Ihnen sich so gut es geht abzulenken oder sich eine kleine Pause zu gönnen, bevor es zu dem unangenehmen Erlebnis überhaupt kommen kann. Auch die Angst vor mangelnder Leistung kann negative Auswirkungen haben.

Deshalb sollten Sie sich nicht zu sehr unter Druck setzen, den Moment genießen und so den Orgasmus auf natürliche Weise ein wenig hinaus zögern.

Wie man(n) den Orgasmus verzögern kann

Die sogenannte Squeeze- bzw. Drück-Methode kann dabei helfen einen aufsteigenden Orgasmus zu verzögern. Hierbei wird der Penis zwischen dem Schaft und der Eichel für ca. 20 bis 30 Sekunden leicht gedrückt und so die Erektion ein wenig hinaus gezögert. Auch regelmäßige Selbstbefriedigung kann dabei unterstützen mit starken Erektionen umzugehen. Darüber hinaus sind Verzögerungssprays, die den Orgasmus verlängern und so für mehr Ausdauer im Bett sorgen können besonders beliebt.

Verzögerungssprays als effektives Mittel für mehr Durchhaltevermögen

Verzögerungssprays sind eine immer beliebtere Methode um die Ejakulation hinauszuzögern. Die Sprays können den Penis desensibilisieren und dafür sorgen, dass der Orgasmus zu einem späteren Zeitpunkt erfolgt. Die Vorteile von Verzögerungssprays haben wir Ihnen hier auf einem Blick zusammengestellt:

  • Können die Empfindsamkeit des Penis herabsetzen
  • Können für längere Orgasmen sorgen
  • Für mehr Durchhaltevermögen im Bett
  • Können diskret aufgetragen werden
  • Können die Nervosität lindern
  • Leicht anzuwenden und ziehen schneller ein als Verzögerungscremes
  • Können sexuelle Leistungsfähigkeit wieder steigern

Wie die oben genannten Punkte zeigen sind Verzögerungssprays eine ideale Möglichkeit um frühzeitige Samenergüsse hinauszuzögern. Die Sprays können die Funktionsstörung zwar nicht heilen, Sie aber dabei unterstützen, wieder mehr Spaß im Schlafzimmer zu haben. Vor allem die Nervosität kann durch die Anwendung gesteigert und Ihnen so zu mehr Selbstbewusstsein verholfen werden.

Wie sind Verzögerungssprays am besten anzuwenden?

Der Unterstützer gegen zu schnelle Orgasmen ist kurz vor dem Geschlechtsverkehr anzuwenden. Vor dem Gebrauch sollten Sie das Verzögerungsspray gut schütteln. Sprayen Sie das Verzögerungsprodukt sanft auf Ihr Glied und lassen es trocknen. Je nach Belieben können Sie das Spray nur auf der Eichel oder auch großflächiger am Penisschaft auftragen. In der Regel ist nach dem Aufsprayen kein weiteres einmassieren nötig.

Schon nach kurzer Zeit kann die Sensibilität des Penis abnehmen und ein leicht betäubendes Gefühl eintreten. Je nach Produkt und Verträglichkeit können die Effekte und einzelnen Ergebnisse variieren. Bei sehr guten Produkten, wie zum Beispiel dem Viaman Verzögerungsspray, zieht das Spray schnell in die Haut ein und hinterlässt hierbei auch keine unangenehmen Flecken auf der Bettdecke. Dies kann auch von Vorteil sein, wenn Sie das Spray diskret anwenden möchten, ohne dass es jemand anderes mitbekommen soll.

Für eine bedenkenlose Verwendung sollten Sie auf die natürliche Zusammensetzung von Verzögerungssprays achten. Diese enthalten in der Regel keine Nebenwirkungen und sind auch in Verbindung mit Kondomen sicher anzuwenden. Um die Verträglichkeit sicher zu stellen sollten Sie sich vor der ersten Anwendung die Inhaltsstoffe gründlich durchlesen und das Spray gegebenenfalls auf einer kleinen Hautpartie austesten. Es ist auch empfehlenswert das Spray zunächst alleine auszuprobieren, um dann die besten Ergebnisse mit Ihrer Partnerin oder Ihrem Partner erreichen zu können. Bei wiederholter Anwendung von Verzögerungssprays kann die Wirkung nochmal verbessert werden und so eine ehebliche Verbesserung Ihres Sexuallebens erreicht werden.

Erfolgreich den Orgasmus mittels Spray verlängern

Verzögerungssprays können eine sehr gute Variante für Männer sein, die unter harmlosen Fällen eines vorzeitigen Samenergusses leiden. Sie können zwar nicht die Ursache behandeln aber dafür sorgen, dass der Orgasmus hinausgezögert wird und Sie wieder längeren Sex erleben können. Die Verzögerungssprays sind ohne Rezept erhältlich und lassen sich einfach online bestellen. In der Regel sind sie für einen erschwinglichen Preis erhältlich und sind so für jeden empfehlenswert, der wieder längeren und intensiveren Sex erleben möchte.

Newsletter
anmelden