Diät und Abnehmen Logo für ShytoBuy DE

Mo-Fr 9am to 5 pm Uhr

Diskreter Service
Neutrale Verpackung und diskrete Bezahlung

Versandkostenfrei (DE) ab 75€
und (CH) ab 110 CHF Bestellwert

Sicher & Einfach Zahlen
Viele verschiedene Zahlungsmethoden

Verursacht Ihre Zahnpasta Mundgeruch? (Hoffentlich nicht!)

Schlechter Mundgeruch ist nie schön, besonders wenn man auf der Empfängerseite steht! Da schätzungsweise 25% von uns Mundgeruch haben, ist er ziemlich häufig und für viele ein großes Problem. Was also verursacht Mundgeruch auch nach dem Zähneputzen? Es gibt eine Reihe typischer Ursachen für Mundgeruch, wie z.B. stinkende Lebensmittel, schlechte Mundhygiene und schlechte Gesundheitsbedingungen. Aber wussten Sie, dass auch Ihre Zahnpasta eine Rolle spielen kann? Wenn Sie also verstehen wollen, wie die Wahl Ihrer Zahnpasta diesen schlechten Geruch verursachen kann und wie Sie Mundgeruch endgültig beseitigen können, lesen Sie weiter!

Wie kann Zahnpasta zu Mundgeruch führen?

Das tägliche Zähneputzen mit Zahnpasta gilt als Grundlage einer guten Mundhygiene. Aber wussten Sie, dass bestimmte Inhaltsstoffe, insbesondere Bleichmittel, eine der Ursachen für Ihren Mundgeruch sein können? Hier sind 4 mögliche Gründe, wie Ihre Zahnpasta für schlechten Mundgeruch verantwortlich sein könnte:

  1. Trockene Inhaltsstoffe

    Eine Hauptursache für schlechten Atem ist ein trockener Mund in dem nicht genug Speichel gebildet wird, um Bakterien entgegenzuwirken. Viele billige “whitening” Zahnpasten werden nur zum Aufhellen der Zähne hergestellt und berücksichtigen andere Aspekte der Mundhygiene nicht. Infolgedessen können sie die Zunge austrocknen, wodurch sich Bakterien wie verrückt vermehren können. Einige Zahnpasten enthalten sogar Alkohol, von dem bekannt ist, dass er den Mund austrocknet.

  2. Reizende Chemikalien

    Wenn Ihre Zahnpasta starke Chemikalien, wie Natriumlaurylsulfat (SLS) enthält, könnte dies Probleme mit dem Atem verursachen. SLS wird normalerweise billigen Zahnweißpasten zugesetzt, um sie sprudelnder und schaumiger zu machen. Aber dies kann auch zu Irritationen führen, besonders wenn Sie einen empfindlichen Mund haben. Die Reizungen können dann zu Wunden führen, die ohne Behandlung, einen starken Geruch entwickeln.

  3. Pestizide

    Der Grund warum wir immer sagen, dass Sie beim Kauf eines Produkts das mit Ihrem Körper in Kontakt kommt, auf Natürlichkeit wert legen sollten, ist die Vermeidung der Risiken, die mit starken chemischen Inhaltsstoffen einhergehen. Einige “whitening” Zahnpasten enthalten einen Inhaltsstoff namens Triclosan, der eigentlich als Insektizid gilt. Genau wie bei den Chemikalien kann dies den Mund reizen und zu mehr Problemen führen, als es löst.

  4. Unangenehmer Sand

    Dies mag seltsam klingen, denn man würde nicht denken, dass Zahnpasta Sand enthält. Aber lesen Sie immer die Inhaltsstoffe! Bestimmte Zahnpasten, insbesondere solche zum Aufhellen, enthalten eine Zutat namens Kieselsäure. Dies ist der Hauptbestandteil von Sand, so dass sich Ihr Mund trocken anfühlen kann, was zu einem schlechten Geruch führt. Einige enthalten auch Glimmerscherben, die die gleiche Wirkung haben.

Mundhygiene-Routine zur Vermeidung von schlechtem Mundgeruch

Da Sie nun wissen, welche Inhaltsstoffe Sie in Zahnpasta vermeiden sollten, ist es nun an der Zeit, eine wirksame Behandlung von Mundgeruch in Form einer einfachen Mundhygiene-Routine zu finden.

  1. Verwenden Sie eine Zahnpasta mit natürlichen Inhaltsstoffen

    Wählen Sie eine Zahnpasta, die auf natürlichen Inhaltsstoffen anstelle von Chemikalien basiert, um zu vermeiden, dass sie Ihren Mund austrocknet und schlechte Gerüche verursacht werden. Prüfen Sie immer die Liste der Inhaltsstoffe und vermeiden Sie Alkohol, Chemikalien, Pestizide und Kieselsäure. Entscheiden Sie sich stattdessen für natürlich reinigende Inhaltsstoffe wie antibakterielles Teebaumöl, um stinkende Bakterien abzutöten, oder erfrischendes Pfefferminzöl für einen angenehmen Minzenduft.

    Wenn Sie eine aufhellende Zahnpasta wünschen, suchen Sie nach Inhaltsstoffen wie Kokosnussöl, Natriumbikarbonat und Aktivkohle. Die beste Zahnpasta gegen schlechten Atem, ist eine hochwertige Aktivkohle-Zahnpasta! Achten Sie nur darauf, dass Sie zweimal täglich, morgens und abends, Ihre Zähne putzen, um beste Ergebnisse zu erzielen.

    Beste natürliche Zahnpasta-Inhaltsstoffe zur Vermeidung von Mundgeruch

    Pfefferminzöl
    Teebaumöl
    Bio-Kokosnussöl
    Natriumbikarbonat
    Aktivkohle
  2. Benutzen Sie einen Zungenschaber

    Ihre Zunge ist ein Hotspot für die Entstehung von Bakterien, deshalb ist es wichtig, dass Sie nach dem Zähneputzen einen Zungenschaber verwenden, um Ihre Zunge zu reinigen. Bürsten allein reicht nicht unbedingt aus um Ihre Zunge zu reinigen, so dass ein Zungenschaber wirklich dabei helfen kann, verbliebene Bakterien loszuwerden. Die meisten Zahnbürsten haben heutzutage einen eigenen Zungenschaber auf der Rückseite oder Sie diesen separat kaufen.

  3. Verwenden Sie ein antibakterielles & alkoholfreies Mundwasser

    Der nächste Schritt nach dem Bürsten und Schaben ist die Verwendung einer Mundspülung, um alle anderen übersehenen Bakterien, Lebensmittel oder Schmutz zu entfernen. Achten Sie darauf, dass Sie eine Mundspülung wählen die frei von Alkohol ist, da dies Ihren Mund austrocknen und zu Mundgeruch führen kann. Wählen Sie am Besten auch eine Mundspülung die als antibakteriell beworben wird, da Bakterien die Hauptursache für einen schlechten Atem sind.

  4. Putzen Sie Ihre Zähne mit Aktivkohle

    Wenn Sie sich fragen, wie man Mundgeruch dauerhaft beseitigen kann, dann ist eine der besten Methoden Ihre Zähne regelmäßig mit Aktivkohle zu putzen. Aktivkohle eignet sich hervorragend für die Mundhygiene, da sie super absorbierend ist, sich an Giftstoffe, Gerüche und Verunreinigungen im Mund bindet und diese dann wegspült. Aktivkohlepulver eignet sich auch hervorragend zum Aufhellen Ihrer Zähne, da es Flecken entfernen kann. Die Verwendung des Pulvers zusammen mit Bambuszahnbürsten mit Holzkohleborsten ist der beste Weg, optimale Ergebnisse zu erzielen.

Zusammenfassung

Sie sollten jetzt wissen, wie Sie schlechten Atem beseitigen können und wie Ihre Zahnpasta tatsächlich Mundgeruch verursachen könnte, ohne dass Sie es überhaupt merken! Um weiterhin Mundgeruch zu vermeiden, befolgen Sie einfach unsere Reinigungsroutine, und Sie sind im Handumdrehen auf dem Weg zu hellen, sauberen und frisch riechenden Zähnen!

Andere interessante Artikel

Empfohlene Produkte

Teilen mit