Mo-Fr 9:00-19:00 Uhr

030 5683 73015 Live Chat

Übungen zur Penisvergrößerung

Der Penis kann genauso trainiert werden, wie jeder andere Muskel im Körper des Mannes auch. Obwohl der Penis selbst eigentlich kein Muskel ist, sondern ein Schwellkörper, der mit Bändern durchzogen ist. Diese können allerdings auch durch Training verlängert werden und verhalten sich ähnlich wie Muskeln. Ein guter Vergleich dazu ist der Spagat: Die meisten von bringen diesen spontan nicht zustande, weil unsere Bänder in der Leiste zu kurz sind. Trainieren wir diese...

Übung zur Vergrößerung des Penis - Jelqing

Jelqing ist eine der ältesten Übungen zur Penisvergrößerung. Die Technik ist relativ simpel und die Erfolge sprechen meistens für sich. Jelqing kann helfen, den Penis besser zu durchbluten wodurch Erektionen härter werden können sowie der Penis auch im schlaffen Zustand größer bleiben kann.

Die beliebteste Methode für das Jelqing wird in Kombination mit Gleitmittel durchgeführt. Man kann auch natürliches Öl wie Olivenöl oder Bodylotions verwenden, allerdings ziehen Bodycremes meist zu schnell ein und können dadurch Schmerzen verursachen. Wir empfehlen ein qualitativ hochwertiges Gleitmittel zu verwenden, wie z.B. Ultimate Lube oder KY Jelly. Diese haben zusätzlich noch Potenz-fördernde Stoffe, die die Wirkung der Jelqing-Übung noch verstärken können.

Nachdem das Gleitmittel großzügig auf den Penis aufgetragen wurde, sollten Sie mit Ihrer starken Hand, zwischen dem Daumen und Zeigefinger ein O formen. Um bessere Stabilität zu erreichen kann hier auch noch der Zeigefinger hinzugenommen werden. Setzen Sie am Penisansatz an und arbeiten Sie sich dann mit leichtem Druck Schritt für Schritt nach vorne. Der Penis sollte dabei wenn möglich nicht voll erigiert sein, da dies gerade am Anfang den Penis überlasten kann. Wiederholen Sie die Stretchbewegung und achten Sie dabei darauf, die Hand möglichst langsam nach vorne zu bewegen. Jeder Stretch sollte circa 5-10 Sekunden lang sein.

Wenn Sie schon seit längerem Jelqing betreiben, werden Sie feststellen, dass irgendwann der Druck mit der Hand nicht mehr hoch genug ist, um einen entsprechenden Effekt zu erzielen. Wir empfehlen dafür die Verwendung eines sogenannten „Jelq-Extender“, der dann anstatt der Hände eingesetzt werden kann.

Kegeln

Kegeln hilft, eine bessere Kontrolle über den PC-Muskel (Beckenbodenmuskel) zu erreichen. Diese Kontrolle hilft auch dabei, den Samenerguss besser kontrollieren zu können und allgemein weiter zu „spritzen“. Sie wurde von einem bekannten Urologen entwickelt und gilt als eine der Grundübungen für den Penis.

Entspannen Sie sich und stellen Sie sich vor, Sie würden gerade im Bad Wasser lassen. Jetzt möchten Sie unbedingt den Strahl stoppen, also nicht mehr urinieren. Der Muskel, den Sie dazu anspannen, ist der PC Muskel. Nun stellen Sie sich vor, Sie müssten Wasser lassen, also Sie stehen unter Zeitdruck und müssten ganz schnell fertig werden. Dies ist der „umgekehrte Kegel“ und sollte auch trainiert werden, denn beide Muskeln in Kombination wirken besser. Ein gutes Trainingsprogramm wäre zum Beispiel dem PC Muskel 50 x anzuspannen und wieder zu entspannen und das jeweils für 5-10 Minuten. Eine Erweiterung dieser Übung ist es, sich auf den Rücken zu legen und einen Gegenstand auf den Penis zu legen und diesen durch das Kegeln leicht auf und ab zu bewegen.

Uli Übung

Die Uli Übung ist sehr beliebt, um den Penisumfang zu vergrößern. Hierbei wird das Blut an gezielten Stellen aufgebaut, während bei anderen Übungen, wie beim Jelqen der ganze Penis trainiert wird.

Diese Übung knüpft sehr gut an das Jelqen an, da sie in einem halberigierten Zustand erfolgen sollte, der meistens nach dieser Übung eintritt. Es ist am Anfang nicht zu empfehlen, diese Übung im erigierten Zustand auszuführen, da der Druck im Penis zu hoch werden kann. Die Uli Übung kann helfen die Penisdicke zu vergrößern, also den Umfang des Penis. Sie ähnelt der Jelq Übung, doch anstatt das O über den ganzen Penis Schaft zu bewegen, halten Sie den Druck an einer Stelle an der Peniswurzel und bewegen Sie ihn nur um einige Zentimeter nach vorne, wodurch meistens eine Erektion entsteht. Lockern Sie nun den Griff und Greifen Sie dann wieder zu, wiederholen Sie diese Übung circa 5 bis 10 Mal. Es ist wichtig sich bei dieser und allen vorher genannten Übungen Zeit zu nehmen. Diese Übungen sollten nicht in einer Eile ausgeübt werden, nehmen Sie sich Zeit und konzentrieren Sie sich darauf, die Übungen richtig auszuüben.

Produktvorschläge zu Penisgröße

Newsletter
anmelden