Diät und Abnehmen Logo für ShytoBuy DE

Mo-Fr 9am to 5 pm Uhr

Diskreter Service
Neutrale Verpackung und diskrete Bezahlung

Versandkostenfrei (DE) ab 75€
und (CH) ab 110 CHF Bestellwert

Sicher & Einfach Zahlen
Viele verschiedene Zahlungsmethoden

7 Tipps zum Schutz vor Nagelpilz Rückfällen

Was verursacht Nagelpilz an den Zehennägeln?

Nagelpilzinfektionen können sich in jedem Alter entwickeln, aber ältere Erwachsene sind am anfälligsten dafür. Denn mit zunehmendem Alter werden die Nägel trocken und brüchig, was zu Rissen führt, die den Pilz gedeihen lassen. Andere Faktoren, die Fußnagelpilz verursachen können, sind ein schwaches Immunsystem, Diabetes, Nagelverletzungen, feuchte Finger oder Zehen oder geschlossene Schuhe.

Wenn Sie jemals Nagelpilz hatten, wissen Sie, wie er Ihre Nägel dick, verfärbt und rissig macht. Und wenn Sie nicht aufpassen, besteht die Möglichkeit, dass eine noch ernsthaftere Infektion entsteht. Wie verhindern Sie also, dass der Nagelpilz zurückkommt? Hier sind 7 wirksame Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um wiederkehrende pilzartige Nagelinfektionen zu vermeiden:

1. Halten Sie Ihre Zehennägel sauber und trocken

Waschen Sie Ihre Füße täglich mit Seife und trocknen Sie sie nach dem Waschen gründlich ab. Saubere und trockene Fußnägel sind am wenigsten anfällig für Nagelpilzinfektionen.

2. Schneiden Sie Ihre Nägel täglich

Regelmäßiges Trimmen der Nägel minimiert die Fläche, auf der Nagelpilze überleben und gedeihen können. Es verringert auch den Schmutz und die Feuchtigkeit, die sich in langen Nägeln festsetzen können, und ist somit der effektivste Weg Nagelpilzinfektionen vorzubeugen.

3. Atmungsaktive Schuhe tragen

Atmungsaktive Schuhe erleichtern die Luftzirkulation zwischen den Zehen und um Ihre Füße herum. Pilzinfektionen gedeihen leicht, wenn Ihre Füße in kuscheligen Socken und engen Schuhen eingepfercht bleiben. Wählen Sie atmungsaktive Materialien für Schuhe wie Leder oder Leinen und Socken aus synthetischen Fasern, damit sie die Feuchtigkeit ableiten und Ihre Füße trocken halten.

4. Vermeiden Sie es, barfuß herumzulaufen

Öffentliche Einrichtungen, wie Turnhallen, Umkleideräume, Schwimmbäder oder Duschen, sind Hotspots für Nagelpilzinfektionen. Vermeiden Sie es daher, barfuß herumzulaufen, insbesondere in öffentlichen Bereichen. Tragen Sie Ihre Flip-Flops immer, wenn Sie sich in einer feuchten Umgebung befinden, um Fußnagelpilz zu vermeiden.

5. Desinfizieren Sie regelmäßig mit einem antibakteriellen Fussspray

Desinfizieren Sie Ihre Socken und Schuheinlagen mit einem antibakteriellen Fußspray. Waschen Sie Ihre Socken in heißem Wasser und trocknen Sie sie anschließend gründlich, um sicherzustellen, dass keine Feuchtigkeit eingeschlossen ist.

6. Wechseln Sie Ihr Schuhwerk

Dies ist einer der effektivsten Wege, um die Rückkehr von Fußnagelpilz zu verhindern. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Schuhe wechseln. Tragen Sie nicht zwei Tage hintereinander das gleiche Paar und lassen Sie sie im Freien lüften, wenn Sie sie nicht tragen.

7. Probieren Sie eine Manuka-Seife aus

Woher wissen Sie, wann der Zehennagelpilz endgültig verschwunden ist? Viele andere Hautinfektionen können Ihre Nägel befallen und die Anzeichen von Nagelpilz nachahmen. Daher ist die ärztliche Diagnose, der einzige sichere Weg. In der Zwischenzeit können Sie eine Manuka-Seife mit antimykotischen Eigenschaften verwenden. Manuka-Seife eignet sich für die tägliche Hautpflege und ist sehr vorteilhaft bei der Behandlung von Haut, die von Pilzen oder Bakterien befallen ist. Wenn Sie schon einmal Nagelpilzinfektionen gehabt haben, kann diese Seife helfen, Rückfälle zu vermeiden.

Wenn die Verhinderung von Nagelpilz nicht Ihre oberste Priorität ist, sollte sie es werden. Und das Beste, was Sie tun können, um Fuß- oder Fingernagelpilz zu vermeiden, ist, diese Tipps zu befolgen!

Andere interessante Artikel

Empfohlene Produkte

Teilen mit