• Diskreter Service

    Neutrale Verpackung und diskrete Bezahlung

  • Gratis Lieferung (D, AT, CH) ab 60€ Bestellwert

    Schnelle und zuverlässige Lieferung

  • Sicher & Einfach Zahlen

    Viele verschiedene Zahlungsmethoden

Natürliche Penisvergrößerung – Schnell, Einfach und Sicher

Viele Männer träumen von einem größeren Penis. Sie brauchen ihn für eine Erhöhung des Selbstbewusstseins, mehr sexueller Potenz und selbstverständlich auch, um die Frauen zu beeindrucken. Doch was ist „zu klein“? Grundsätzlich unterliegt die Einschätzung dem subjektiven Empfinden des Mannes. Ob ein Penis auch objektiv als „zu klein“ angesehen wird, wird an drei Faktoren gemessen – einem Penis mit zu geringer Länge, einem Penis mit zu wenig Durchmesser und einem Penis mit zu kleiner Eichel. Medizinisch gesehen handelt es sich hier um einen sogenannten Mikropenis – also eine massive Unterentwicklung des männlichen Penis – liegt vor. Darüber hinaus sind Kombinationen aus den genannten Faktoren möglich, die das Problem für den Mann noch unangenehmer macht.

Wie bei ähnlichen Problemen in Bezug auf eine Einschränkung in der Ausbildung des Penis wird auch hier in eine primäre und eine sekundäre Form unterschieden. Bei einem primären Mikropenis ist der erigierende Penis nach der Pubertät nicht einmal sieben Zentimeter lang, ist glatt und auch die Prostata ist kaum zu ertasten. Hierfür liegen drei mögliche Ursachen vor: entweder ist es noch im Bauch der Mutter zu einem Testosteronmangel beim männlichen Nachwuchs gekommen, der Mann produziert zu wenig Testosteron oder es liegt eine genetische Veranlagung vor. Doch ein zu kleiner Penis entsteht auch als Folge eines ungesunden, stressigen Lebenswandels, schlechter Ernährung und zu wenig Schlaf.

Die primäre Ursache eines objektiv zu kleinen Penis werden im Regelfall mit einer Hormontherapie behandelt, bei der das männliche Geschlechtshormon Testosteron gespritzt wird. Später wird dann zumeist eine Operation durchgeführt.

Möglichkeiten, um den Penis natürlich zu verlängern

Auch Männer, die nicht unter einem Mikropenis leiden, der eine medizinische Behandlung notwendig macht, sind oftmals immer noch nicht mit der Länge ihres Geschlechtsorgans zufrieden und wünschen sich einen längeren, kräftigeren Penis. Je größer der Penis, desto maskuliner, stärker und sexuell anziehender fühlt sich der Mann. Eine Studie hat gezeigt, dass die durchschnittliche Penislänge in Deutschland 14 bis 16 Zentimeter beträgt. Die Mehrheit der Männer ist jedoch mit ihrem Penis nicht zufrieden, da die Länge insbesondere die männliche Performance im Bett beeinflussen soll. Eine Penisvergrößerung ist also für alle empfehlenswert, die selbst mit ihrem besten Stück unzufrieden sind, sich dadurch eingeschränkt oder im eigenen Körper nicht wohl fühlen. Neben den Arten der Penisvergrößerung wird zwischen temporärer und dauerhafter Penisvergrößerung unterschieden. Erstere beschreibt eine Vergrößerung des männlichen Gliedes für einen kurzen Zeitraum, während letzteres ein dauerhaftes und unwiderrufliches Wachstum bezeichnet.

Damit der Penis an Größe zunimmt muss der Blutfluss zum Penis stimuliert werden, denn die Blutmenge im Penis schafft die Erektion. Durch das erhöhte Blutvolumen im Penis können Sie eine natürliche Penisvergrößerung erreichen. Dafür gibt es eine Vielzahl von Produkten wie Cremes, Pflaster und Öle, die Sie kurz vor dem Geschlechtsverkehr auf den Penis auftragen. Sie sind eine gute Alternative zu Operationen, der Verwendung von Geräten zur Penisvergrößerung. Mit diesen Möglichkeiten können Sie Ihren Penis fester und größer werden lassen:

Zusätzlich zum direkten Training des Penis sollten Sie den PC-Muskels des Beckens unterstützen. Spannen Sie bis zu 50 Mal täglich den PC-Muskel an. Auch wenn dies keine Vergrößerung des Penis bewirkt erhalten Sie damit mehr sexuelle Leistungsfähigkeit.

Bei einem Mangel von bestimmten Nährstoffen, die einen kleinen Penis begünstigen, sollten Sie den entsprechend ausgleichen. Die Vitamine B9, B3 und B5 beispielsweise haben eine extrem positive Wirkung auf den Blutfluss, sodass auch der Penis besser mit Blut versorgt wird und die Erektionen fördert. Die Mineralien Boron und Zink haben eine positive Wirkung auf die Bildung des männlichen Sexualhormons Testosterons, die Erektionsfähigkeit des Penis und die Libido steigt an.

Wie groß ist groß genug?

Diese Frage haben sich wahrscheinlich schon viele Männer im Laufe Ihres Lebens gestellt. Wie oben beschrieben, liegt die durchschnittliche Penisgröße in Deutschland bei 14 bis 16 Zentimetern im erigierten Zustand. Doch vielen reicht diese Größe nicht. In den Medien wird schließlich immer suggeriert, dass ein möglichst großer Penis extrem wichtig ist, um die Frau zu befriedigen. Allgemein gelten Männer mit einem großen Geschlechtsteil als potenter und leistungsfähiger bei sexuellen Aktivitäten. Dabei handelt es sich bei dieser Annahme nur um einen Mythos, der wissenschaftlich weder anerkannt, noch erwiesen wurde.

Ganz im Gegenteil sogar. Ein zu großer Penis kann den Sex eher behindern als ihn zu verbessern, da es dann schnell zu Rissen oder anderen Verletzungen an der Vagina kommen und die Frau Schmerzen haben kann. Im Gegensatz dazu kann aber auch ein zu kleiner Penis eine Beglückung der Angeboten erschweren - obwohl es natürlich auf die Technik ankommt. In der Regel gilt, eine Größe von 15 bis 20 Zentimetern im erigierten Zustand ist ideal, um einen sicheren und gleichzeitig befriedigenden Geschlechtsverkehr für beide Seiten zu haben.