Mo-Fr 9am to 5 pm Uhr

Diskreter Service
Neutrale Verpackung und diskrete Bezahlung

Versandkostenfrei (DE) ab 75€
und (CH) ab 110 CHF Bestellwert

Sicher & Einfach Zahlen
Viele verschiedene Zahlungsmethoden

Krampfadern: Fakten und Fiktion

Gehören Sie zu der Hälfte aller Erwachsenen, von denen man glaubt, dass sie an Krampfadern leiden? Auch als Besenreiser bekannt, zeigen sich diese meist an den Beinen und Füßen. Allerdings gibt es viele Mythen im Zusammenhang mit Krampfadern. Damit Sie Fakten von Fiktion unterscheiden können, haben wir hier häufige Fragen und Mythen aufgelöst!

  1. Sie bekommen Krampfadern, wenn Sie schwanger sind

    Es ist nicht unbedingt sicher, dass Sie Krampfadern bekommen, wenn Sie schwanger sind. Eine Schwangerschaft kann aber das Aussehen der Venen verändern und sie schlechter erscheinen lassen, wenn sie bereits vorhanden waren.

  2. Das Überkreuzen der Beine kann Krampfadern verursachen

    Krampfadern werden durch Druck im Inneren der Vene verursacht, so dass äußerer Druck, wie z.B. das Überkreuzen der Beine, nicht die Ursache für die Auswölbung und das unangenehme Gefühl von Krampfadern ist.

  3. Kompressionsstrümpfe wirken nicht bei Krampfadern

    Kompressionsstrümpfe sind so konzipiert, dass sie die Beine gleichmäßig zusammendrücken, um den Kreislauf zu unterstützen. Dadurch werden sie Krampfadern nicht los, sie können aber bei Unwohlsein und Schwellungen helfen.

  4. Sie können nur lockere Kleidung tragen, wenn Sie Krampfadern haben

    Es wird zwar empfohlen, lockere Kleidung zu tragen, dies ist aber nicht immer notwendig, da eng anliegende Hosen oder Schuhe keine Ursache für Krampfadern sind.

  5. Sie können Krampfadern heilen, indem Sie sie massieren

    Das Massieren von Krampfadern kann bei einigen Symptomen wie Schwellungen helfen, wird sie aber nicht vollständig beseitigen.

  6. Krampfadern sind genetisch bedingt

    Dieser Mythos ist nur zum Teil wahr. Bei nur etwa 50% der Menschen mit Krampfadern liegt es in der Familie. Dies bedeutet aber auch, dass die Erkrankung ohne Vorgeschichte in der Familie auftreten kann.

  7. Übergewicht kann Krampfadern verursachen

    Sowohl Übergewicht als auch Fettleibigkeit können einen Überdruck auf Ihre Venen ausüben und das Risiko erhöhen, Krampfadern oder ähnliche Erkrankungen zu entwickeln.

  8. Mit der Behandlung von Krampfadern sollte man bis nach der Geburt von Kindern warten

    Sie können Krampfaderbehandlungen schon vor oder während der Schwangerschaft in Angriff nehmen und müssen nicht warten, bis Sie entbunden haben. Sprechen Sie einfach zuerst mit Ihrem Arzt.

  9. Tattoos verschlimmern Krampfadern

    Es gibt keinen erwiesenen Zusammenhang zwischen einem Tattoo und der Verschlimmerung von Krampfadern. Wenn Sie sich über eine gewölbte Krampfader tätowieren lassen, kann dies Unbehagen und Schmerzen verursachen, aber es beeinträchtigt nicht unbedingt die innere Struktur.

Überblick

Sie sollten nun die gängigen Krampfadern-Mythen kennen und in der Lage sein, Fakten von Fiktion zu trennen. Falls Sie Krampfadern loswerden möchten, gibt es eine Reihe von natürlichen Heilmitteln für Krampfadern, z.B. Nahrungsergänzungsmitteln und Cremes, die Sie ausprobieren können, bevor Sie zu teuren oder schmerzhaften Behandlungen greifen. Sie können auch Ihre Lebensweise verändern, um eine bessere Durchblutung zu fördern und bei den Symptomen von Krampfadern zu helfen.

Andere interessante Artikel

Empfohlene Produkte

Teilen mit