• Diskreter Service

    Neutrale Verpackung und diskrete Bezahlung

  • Gratis Lieferung (D, AT, CH) ab 60€ Bestellwert

    Schnelle und zuverlässige Lieferung

  • Sicher & Einfach Zahlen

    Viele verschiedene Zahlungsmethoden

Welche Hautaufheller gibt es? Natürliche Hautaufhellung

Helle Haut – bereit seit dem Altertum ein Zeichen für Eleganz, Reichtum und Wohlstand. Dies ist noch heute so, vor allem in den Ländern des fernen Ostens und Afrika. Doch auch in anderen Ländern gilt eine makellose, helle Haut besonders für Frauen als absolut erstrebenswert. Allerdings ist wohl kaum einer mit einer makellosen, fleckenfreien Haut gesegnet. Muttermale, Pigmentflecke, Sommersprossen und Akne-Narben zerstören das Hautbild, die Haut erscheint unrein.

Um die unschönen bräunlichen Veränderungen auf der Haut, die aufgrund der zu viel produzierten Hautfarbstoffs Melanin entstehen, wieder loszuwerden greifen viele zu Hautaufhellern. Die bleichenden Fähigkeiten dieser Produkte sollen helfen, die Flecken zu entfernen und einen makellosen Teint zurückbringen. Doch es lohnt sich, genauer hinzusehen und nach den Inhaltsstoffen auszuwählen, denn heutzutage gibt viele Hautaufheller auf rein pflanzlicher Basis, die sehr effektiv und dauerhaft bei der Entfernung von Pigmentstörungen sind.

Doch wo treten Pigmentflecken am häufigsten auf? Als besonders empfindlich gelten Hautpartien, die über Jahre hoher Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden, also vorrangig im Gesicht, am Hals und Dekolleté und an den Händen.

Für wen sind Präparate zur Hautaufhellung geeignet?

Natürliche Präparate zur Hautaufhellung, die aus Pflanzenextrakten bestehen, sind grundsätzlich für alle Betroffenen geeignet. Voraussetzung ist allerdings, dass der Hautaufheller eine sichere, natürliche Formel für ein sanftes Bleaching einsetzt. Bei der Auswahl des richtigen Präparates müssen Sie Ihren Hauttyp kennen und berücksichtigen, um eine erfolgreiche Behandlung durchführen zu können. Das Einsetzen der Wirkung je nach Person und Hauttyp kann variieren, da die Umstellung des Körpers durchaus einige Zeit benötigt. Allergiker, sollten die Liste an Inhaltsstoffen genau durchlesen, um herauszufinden, ob sie auf einen Inhaltsstoff allergisch reagieren.

Was sind Pigmentflecke und warum müssen sie behandelt werden?

Der Grund, weswegen eine Hautaufhellung durchgeführt werden soll, sind Pigmentflecken. Hierbei handelt es sich um örtlich begrenzte oder großflächige dunkle Flecken, die aufgrund von einer Hyperpigmentierung – also einer überschüssigen Produktion des Farbstoffs Melanin in den Hautzellen – gebildet und auf der Haut sichtbar werden. Pigmentflecken können in jedem Alter auftreten und zeigen sich in ganz unterschiedlichen Formen – Altersflecken, Muttermale und Sommersprossen sind am weitesten verbreitet. Menschen mit heller Haut und Schwangere gelten als besonders gefährdet, da ihre Haut UV-Strahlung gegenüber sehr empfindlich ist, doch auch Menschen, die ihre Haut zu lange und zu viel der Sonne ausgesetzt sind.

Eine Pigmentstörung kann von unterschiedlichen Faktoren beeinflusst werden. Als Auslöser kommen die genetische Disposition, hormonelle Schwankungen bei Männern und Frauen, thermische Reize und Stoffwechselstörungen in Frage. Auch Kleinstverletzungen der Haut können Pigmentflecken zur Folge haben. Die Bildung von Pigmentflecken wird von bestimmten Umständen begünstigt. Dazu zählen zum Beispiel UV-Einstrahlung, hormonelle Störungen, das steigendes Alter, ungesunde Ernährung und Stress, trockene Haut oder erblich bedingte Faktoren.

Eine Behandlung von Pigmentflecken muss nicht unbedingt erfolgen, denn aus gesundheitlicher Sicht stellen sie keine Gefährdung dar. Der Wunsch nach Behandlung basiert vor allem auf psychischen Faktoren, denn viele Betroffene fühlen sich mit den Pigmentflecken, vor allem im Gesicht unwohl in ihrer Haut, sie fühlen sich hässlich und unansehnlich. Dennoch sollten Männer oder Frauen, die stark von Pigmentstörungen betroffen sind, die Pigmentflecke in regelmäßigen Abständen von Dermatologen überprüfen lassen.

Pigmentstörungen beheben – so geht‘s

Ein ebenmäßiger Teint ohne unerwünschte dunkle Stellen ist der Wunsch vieler Männer und Frauen, denn nur dann wirkt die Haut frisch, gesund und jung. Dabei werden natürliche Inhaltsstoffe eingesetzt, um den Melanin-Anteil in der Haut reduzieren und so für ein sanftes Bleaching sorgen. Dadurch können Pigmentstörungen, Akne-Narben, Sommersprossen, Altersflecken oder der Intimbereich ganz einfach zuhause aufgehellt werden. Die folgenden Methoden werden eingesetzt:

Auch Vorbeugung kann Behandlung sein. Deswegen sollten sich diejenigen, die vermehrt Pigmentstörungen entwickeln, alle Maßnahmen ergreifen, die helfen, die Bildung von Pigmentflecken zu vermeiden. Dazu gehört vor allem der Schutz der Haut vor UV-Strahlung und ein gesunder Lebensstil.

Eine gute Ergänzung zur Behandlung mit Cremes, Masken und Lotionen zur Hautaufhellung sind Zitronen- und Orangenöl. Sie haben nicht nur eine aufhellende Wirkung, sie verjüngen die Haut, verlangsamen sich die Bildung von Falten und reinigen die Talgdrüsen.

Hausmittel bei der Behandlung von Pigmentflecken

Wenn Sie sich ständig über Pigmentflecken, eine unreine Haut oder Ihre Akne-Narben ärgern finden Sie hier ein paar Ideen, wie Sie die Symptome mit Masken aus natürlichen Mitteln mindern können:

GURKENMASKE
Es ist notwendig, die Gurke reiben. Mischen Sie sie einem Löffel Ihrer Pflegecreme. Diese Option ist für trockene Haut.

Für fettige Haut müssen Gurkensaft hinzufügen, mischen Sie es mit der gleichen Menge an Wodka und lassen Sie es über Nacht stehen. Mit einer Gaze auf das Gesicht auftragen. Und das Ergebnis wird nicht lange auf sich warten lassen.

HEFEMASKE
Hier wird die Hautbleiche mit Wasserstoffperoxid durchgeführt. Für die Maske ist es notwendig, Die Hefe wird mit Wasserstoffperoxid zu einer dicken Creme verarbeitet.

Für eine Maske werden 30 Gramm der Hefe benötigt.

HONIG-ZITRONEN-MASKE
Nehmen Sie einen Löffel Honig und mischen Sie ihn mit Zitronensaft. Diese Mischung tragen Sie mit einer feuchten Gaze auf Ihre Haut auf.

Die Dauer einer solchen Maske liegt bei 15-20 Minuten. Sie sollten die Maske alle 6 bis 8 Minuten auf die alte Schicht auftragen. Für den besten Effekt zwei oder drei Mal in der Woche anwenden

ZITRONENMASKE
Für diese Maske brauchen Sie den Saft einer Zitrone, 10 g Zucker, Eiweiß und 10 ml Wasser. Vermischen Sie alle Zutaten gründlich und tragen Sie die Maske anschließend auf das gereinigte Gesicht auf. Lassen Sie sie für etwa 20-30 Minuten einwirken, dann spülen Sie sie ab und tragen eine Feuchtigkeitscreme auf.

Diese Maske sollten Sie an jedem zweiten Tag auftragen.

Viele Masken für Hautaufheller ganz einfach zuzubereiten, und sie selbst sind sehr effektiv, vor allem, wenn man sie regelmäßig verwenden. Die meisten Kosmetikerinnen halten Zitronen, Petersilie und Gurke als beste Pflege zur Hautaufhellung von zu Hause - Zitrone, Petersilie und Gurke. Sie sind führend in der Liste der Erzeugnisse, Sommersprossen und Altersflecken zu entfernen.