Mo-Fr 9:00-19:00 Uhr

030 5683 73015 Live Chat

Facelifting zu Hause

Mit steigendem Alter verliert unsere Haut immer mehr an Elastizität. Um möglichst lange eine jugendliche Haut zu bewahren, kann man einige Hausmittel verwenden.

Was ist Facelifting

Wie der gesamte Körper altert auch unsere Haut. Sie verliert an Spannkraft und Elastizität, wodurch unsere Haut letztendlich faltig wird. Vor allem im Gesicht stören sich viele Menschen an den optischen Folgen. Mit einem ausgewogenen Lebensstil und einer gesunden Ernährung kann man positiven Einfluss auf seine Haut nehmen. Umgekehrt kann ein ungesunder Lebensstil, speziell Rauchen, negativen Einfluss auf unser Hautbild haben .Früher oder später jedoch lassen sich die Spuren des steigenden Alters nicht mehr verstecken. Dabei gibt es auch abgesehen von Operationen Möglichkeiten die Haut wieder straffer zu gestalten. Sicherlich hat jede Frau Ihre ganz eigenen Hausmittel, die zu einer jugendlichen Haut verhelfen sollen. In diesem Artikel sollen operative Eingriffe mit den kostengünstigeren Hausmitteln verglichen werden. Und welche Hausmittel können wirklich eine Wirkung erzielen? Letztendlich gibt es neben den beiden genannten Möglichkeiten auch noch Pflegeprodukte. Bei diesen sollte vor allem auf die Inhaltsstoffe geachtet werden. Alkohol, chemische Zusätze etc. können der Haut auf Dauer schädigen und führen eher zum gegenteiligen Effekt.

Facelifting durch Operationen

Sicherlich handelt es sich bei Operationen um die kostspieligste Variante. Eine medizinische Notwendigkeit gibt es für eine solche Operation nicht, lediglich optische Gründe bewegen viele Menschen zu einer Operation. Mittlerweile legen sich auch immer häufiger Männer unter das Messer. Von 300.000 Operationen im letzten Jahr wurde jede fünfte an einem Mann durchgeführt. Die Männer sind dabei häufig im Alter zwischen 40-49, während Frauen Ihren ersten Eingriff schon oft im jungen Alter zwischen 20-29 haben. Je nach Größe der operierten Stelle kann der Eingriff unter Vollnarkose oder Lokalanästhesie erfolgen. Grundsätzlich sollte vorher eine ärztliche Untersuchung gemacht werden, bei der Dinge wie Blutwerte und EKG überprüft werden. Aufgrund der Nachblutungsgefahr sollte auf acetylsalicylsäurehaltige Medikamente drei Wochen vor Beginn der Operation verzichtet werden. Vier Wochen zuvor sollte zudem das Rauchen eingestellt werden. Es wird zwischen zwei Formen des Faceliftings unterschieden – der einschichtigen und zweischichtigen Form. Bei der einsichtigen wird lediglich die Hautoberschicht gestrafft, während bei der zweischichtigen auch die untere Hautschicht geglättet wird. Letztere hat eine längere Sichtbarkeit zur Folge. Es werden tiefere Strukturen separat von der Haut gelöst – Muskeln, Fett und Bindegewebe können so individuell angepasst werden. Anschließend kann die Haut ohne weitere Spannungen wieder darüber ausgebreitet werden. Nebenwirkungen treten in der Regel nicht auf, sofern die Operation von einem qualifizierten Chirugen durchgeführt wurde. In den ersten Tagen nach der Operation sind Blutergüsse und kleinere Schwellungen ganz normal und klingen schnell wieder ab. Facelifting kann grundsätzlich öfter durchgeführt werden und kann einen Verjüngungseffekt von 8-10 Jahren haben. Allerdings ist zu beachten, dass diese Methode sehr kostspielig ist.

Pflegecremes mit Anti-Aging Effekt

Wer seine Haut nicht mit einer Operation straffen möchte, der kann z. B. auch auf pflegende Cremeszurückgreifen. Achten Sie stets auf die Inhaltsstoffe, denn Produkte mit Alkohol oder chemischen Zusätzen können Ihrer Haut schaden. Natürliche Stoffe wie z. B. Antarctilyne Plump3 können der Haut neue Frische verleihen. Die Struktur aus Proteinen und Peptiden kann Hautfasern wieder herstellen und das Bindegewebe straffen. Falten können gelindert werden und Ihnen zu einem jugendlichen Aussehen verhelfen. Mit Pflegeprodukten können Sie bequem zu Hause Ihre Haut pflegen, ohne sich teuren Operationen unterziehen zu müssen.

Hausmittel statt Operation

Einige Mittel, die sehr effektiv gegen Hautprobleme seinen können, finden wir direkt in unserem Haushalt. Dabei wirken die einzelnen Lebensmittel oft speziell auf eine Stelle. Im Folgenden werden einige der Helfer vorgestellt. Wer häufig unter angeschwollenen Augen leidet, der kann sich Teebeutel vom Schwarztee auf diese legen. Die enthaltene Gerbsäure Tannin wirkt beruhigend auf die Haut und kann Schwellungen lindern. Milch hat insgesamt einen positiven Einfluss auf unsere Haut, da Sie feuchtigkeitsspendend wirkt. Ein bis zwei Liter in unserem Badewasser können eine positive Wirkung auf unsere Haut haben. Ebenfalls können Mehrsalzbäder unserer Haut gut tun, denn die Feuchtigkeitsaufnahme der obersten Hautschicht wird verbessert. Honig enthält viele Vitamine und Mineralstoffe, die die Haut pflegen können. Speziell für trockene Lippen ist dieses Hausmittel empfehlenswert. Bei den Lebensmitteln empfehlen sich Gerste, Hafer, Hirse, aber auch Hülsenfrüchte, denn diese sind besonders reich an Silicium. Silicium ist ein Bestandteil unseres Bindegewebes und sorgt für die nötige Stabilität.

Ergänzend kann ein regelmäßiger Saunagang helfen die Haut zu reinigen. Die Haut öffnet sich und Giftstoffe werden abgegeben. Zudem wird die Haut gut durchblutet und dadurch prall und glatt. Nach dem Saunagang sollte man sich allerdings eincremen, da die Oberschicht der Haut aufgeweicht wird und Feuchtigkeit abgibt.

Letztendlich hängt es von persönlichen Präferenzen ab, welche Form von Facelifting man durchführt. Entscheidende Rollen spielen die Zahlungsbereitschaft und die Zufriedenheit mit dem eigenen Aussehen.

Newsletter
anmelden