Mo-Fr 9am to 5 pm Uhr

Diskreter Service
Neutrale Verpackung und diskrete Bezahlung

Versandkostenfrei (DE) ab 75€
und (CH) ab 110 CHF Bestellwert

Sicher & Einfach Zahlen
Viele verschiedene Zahlungsmethoden

Die 8 besten Mittel gegen Kater

Viele von uns genießen hin und wieder einen guten Drink, ein Bier in der Kneipe oder ein Glas Wein zum Abendessen. Es ist eine großartige Möglichkeit, sich zu entspannen und mit Freunden und Familie zusammen zu sein. Aber was, wenn wir mehr trinken, als wir bewältigen können, und am nächsten Tag mit einem mörderischen Kater aufwachen? Was ist das beste Mittel gegen Kater? Wir haben eine Liste mit einigen einfachen Katermitteln zusammengestellt! Und da wir wissen, dass Sie das Haus nicht verlassen wollen, wenn Sie nicht müssen, können Sie diese Vorschläge bequem von zu Hause aus machen!

Was verursacht einen Kater?

Einfach ausgedrückt: Ein Kater wird durch zu viel Trinken verursacht. Zu den häufigsten Katersymptomen gehören Erschöpfung (Müdigkeit), Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwitzen, Durchfall, übermäßiger Durst, Schwindel und Empfindlichkeit gegenüber hellen Lichtern und lauten Geräuschen. Diese werden durch eine Reihe von Faktoren verursacht, die auf den hohen Alkoholkonsum zurückzuführen sind. Dazu gehören:

  • Dehydrierung
  • Elektrolyt-Ungleichgewicht
  • Schlafmangel
  • Niedriger Blutzucker
  • Alkohol-Entzug

Wie man einen Kater behandelt

Es gibt zwar keine schnell wirkende Katerbehandlung und er wird auch nicht auf magische Weise verschwinden, aber es gibt einige Schritte, die Sie befolgen können, um die Symptome zu lindern, so dass Sie Ihrer normalen Routine nachgehen können, ohne den ganzen Tag zu Hause rumzuliegen oder im Bett bleiben zu müssen!

Die 8 besten Mittel gegen Kater

  1. Viel Wasser trinken

    Das scheint vielleicht am offensichtlichsten, aber es ist ein Mittel gegen Kater, das tatsächlich funktioniert! Alkohol wirkt als Diuretikum, d.h. er bewirkt, dass der menschliche Körper mehr Urin produziert. Wenn Sie aufgrund von zu viel Alkohol erbrechen, kann dies auch zu einem Verlust von Wasser und wertvollen Elektrolyten führen.

    Dehydrierung ist eine der Hauptursachen für die typischen Katersymptome. Wenn Sie also nach einer Nacht Wasser trinken, hilft es Ihrem Körper bei der Rehydrierung, was Ihren Durst sowie andere Symptome wie Kopfschmerzen und Schwindelgefühl einschränken kann.

  2. Schlafen

    Dies klingt vielleicht etwas seltsam, aber für viele ist das Trinken oft eine nächtliche Aktivität, was bedeutet, dass es einen großen Einfluss auf den Schlaf hat. Unser Körper ist auf einen regelmäßigen Schlafplan angewiesen, damit wir gesund bleiben und Zeit haben, uns währenddessen zu regenerieren, und wenn dieser gestört ist, kann das Auswirkungen haben.

    Alkoholkonsum kann zu Schlafstörungen oder einer schlechteren Schlafqualität führen. Versuchen Sie daher, wenn möglich, ein paar Stunden mehr zu schlafen, damit Sie sich besser fühlen. Dies kann sich auch auf eine gute psychische Gesundheit nach dem Trinken auswirken und dazu beitragen, dass Sie sich weniger launisch und genervt fühlen!

  3. Gut frühstücken

    Nach einer durchzechten Nacht fallen die Blutzuckerwerte in unserem Körper regelrecht ab. Um den Auswirkungen entgegenzuwirken, sollten Sie daher versuchen, ein gutes Frühstück zu essen, das reich an Proteinen, Kohlenhydraten und gesundem Zucker ist.

    Deshalb sehnen sich viele von uns oft nach einem leckeren Essen am nächsten Morgen; er schmeckt nicht nur gut, wenn es uns nicht gut geht, sondern hilft auch beim Abbau von Alkohol und hilft, unseren Blutzucker wieder auf einen normalen Wert zu bringen. Außerdem kann es helfen, unseren Körper wieder aufzutanken und einige der fehlenden Vitamine, Mineralien und essentiellen Aminosäuren zurückzugewinnen, die Sie seit Beginn des Trinkens verloren hätten.

  4. Koffein trinken

    Tee und Kaffee gehören zu den beliebtesten Morgengetränken - und das liegt meist am Koffeingehalt! Koffein ist zwar nicht unbedingt eine Katerbehandlung, aber es ist ein Stimulans und kann Ihnen helfen, sich weniger müde zu fühlen und etwas mehr Energie zu haben.

    Außerdem kann eine schöne heiße Tasse Tee oder Kaffee ein echter Stimmungsaufheller sein und genau das Richtige, wenn Sie am nächsten Tag einen Kater spüren. Achten Sie jedoch darauf, nicht zu viel Koffein zu trinken, und gleichen Sie dies mit viel Wasser aus, da Koffein harntreibend wirkt (Sie müssen dann auf die Toilette gehen), so dass allein das Trinken von Koffein jede Dehydrierung verschlimmern kann.

  5. Schmerztabletten nehmen

    Gängige frei verkäufliche Schmerzmittel wie Aspirin und Ibuprofen können bei einem Kater wie Kopfschmerzen oder Empfindlichkeit gegenüber Licht und Geräuschen nützlich sein.

    Sie sollten der Einnahme von Schmerzmitteln aber immer vorsichtig sein und die Anweisungen befolgen. Die Einnahme von Acetaminophen Tylenol oder anderen Paracetamol-Marken wird allerdings nicht empfohlen, da sie eine toxische Wirkung auf die Leber haben können.

  6. Lebensmittel mit vielen Antioxidantien essen

    Alkoholkonsum ist eine bedeutende Ursache für Schäden durch freie Radikale in unseren Zellen. Daher macht es Sinn, antioxidantienreiche Lebensmittel in die Ernährung aufzunehmen, insbesondere nach dem Trinken, da sie einen Teil dieser Schäden neutralisieren können.

    Beispiele für nützliche, antioxidantienreiche Lebensmittel sind Blaubeeren, Acai-Beeren, Kirschen, Trauben, Granatapfel, Nüsse, Kerne, dunkle Schokolade, Spinat, Ingwer und grüner Tee. Wenn Sie diese aus irgendwelchen Gründen nicht ohne weiteres in Ihre Ernährung aufnehmen können, könnten Sie auch natürliche Nahrungsergänzungsmittel in Betracht ziehen, die voller hochwirksamer Antioxidantien sind.

  7. Ein Kater-Ergänzungsmittel nehmen

    Eine ausgezeichnete Möglichkeit, Antioxidantien sowie andere fehlende Vitamine, Mineralien und Aminosäuren ohne allzu großen Aufwand dem Körper zuzuführen, sind Präparate gegen Kater. Seien wir ehrlich, wenn wir einen Kater haben, möchten wir nicht darüber nachdenken, bestimmte Nahrungsmittel zu essen, um fehlende Nährstoffe zu erhalten, wir möchten es so einfach wie möglich haben, damit wir wieder ins Bett gehen oder uns Frittiertes holen können.

    Hier bietet sich eine Kater-Nahrungsergänzung an. Pillen gegen Kater enthalten in der Regel B-Vitamine gegen Müdigkeit und Erschöpfung, Vitamin C für einen normalen Energie-Stoffwechsel, essentielle Aminosäuren für die Leberfunktion, Antioxidantien zum Schutz und Pflanzenstoffe wie Ingwer oder Kamille zur Beruhigung des Magens.

  8. Einen Drink nehmen!

    Für viele ist dies eine sehr beliebte Wahl, wird aber auch von Fachleuten heftig diskutiert, ob dies tatsächlich wissenschaftlich funktioniert oder nicht. Einen weiteren Drink am nächsten Morgen zu trinken, auch “Konterbier” genannt, soll, wie von vielen berichtet, oft gegen Kater helfen.

    Viele sagen einfach, wenn sie nicht aufhören zu trinken, bekommen sie keinen Kater, aber so funktioniert das nicht wirklich. Die Wissenschaft geht davon aus, dass Sie einen Kater bekommen, wenn Ihr Blutalkoholspiegel auf Null fällt. Wenn Sie also morgens wieder etwas trinken, steigt er wieder leicht an und lindert die Symptome. Das ist sehr beliebt, aber einige sagen immer noch, dass es am besten ist, ganz damit aufzuhören, also liegt es an Ihnen, zu entscheiden!

Wie man einen Kater vermeidet

Der beste Weg, einen Kater zu bewältigen, ist, ihn gar nicht erst zu bekommen! Das klappt vielleicht nicht immer, aber hier sind ein paar schnelle Tipps, um einen Kater zu vermeiden (oder ihn zumindest etwas erträglicher zu machen!):

  • Begrenzen Sie Ihren Alkoholkonsum
  • Keine unterschiedlichen Drinks trinken
  • Trinken Sie nicht auf nüchternen Magen
  • Abwechseln mit einem alkoholfreien Getränk (idealerweise Wasser)
  • Vermeiden Sie Kongenere (dunkel gefärbte Getränke)
  • Trinken Sie viel Wasser, bevor Sie zu Bett gehen
  • Gehen Sie zu einer angemessenen Zeit ins Bett

Zusammenfassung

Generell gilt: Es gibt keine schnelle Lösung gibt und Menschen reagieren unterschiedlich auf Alkohol, aber wenn Sie diese 8 Schritte befolgen, können Sie sich bei einem unerwünschten Kater selbst helfen! Bitte denken Sie jedoch daran, in Maßen zu trinken. Übermäßiges Trinken oder Rauschtrinken kann Sie einem erhöhten Gesundheitsrisiko aussetzen, deshalb sollten Sie Ihren Alkoholkonsum einschränken.

Andere interessante Artikel

Empfohlene Produkte

Teilen mit