Mo-Fr 9:00-18:00 Uhr | Sa 10:00-15:00 Uhr

030 5683 73015 Live Chat

Anal-Hygiene für angenehmen Analsex

Anale Stimulation bzw. Analsex ist eine gesunde und angenehme Tätigkeit, die man ganz einfach in sein allgemeines Sexleben integrieren kann. Analspiele können bei leichten, externen Berührungen des Anus anfangen und bis hin zu klassischem Analsex gehen. Aber so verlockend es euch sein kann, viele Menschen nehmen Abstand davon weil sie sich sorgen um die Hygiene beim Analsex machen.

Wir möchten Ihnen deshalb ein paar wichtige Informationen geben, worauf man bei der Analhygiene achten sollte, sodass sie sich gänzlich entspannen und das Analspiel in vollen Zügen genießen können.

Vielen Menschen fällt es viel leichter, sich auf den Analsex einzulassen und das Erlebnis zu genießen, wenn sie zuvor ein paar grundlegende Analhygienemaßnahmen getroffen haben. Es handelt sich dabei schließlich nur um eine weitere Art sich um sich selbst und seine Sexualität zu kümmern, sodass man die Vorzüge von analer Befriedigung noch angenehmer wahrnimmt.

Das ABC der Analhygiene

Der externe anale Schließmuskel ist eine der empfindlichsten Stellen des menschlichen Körpers. Sie können daher bereits viel Freude am Analspiel haben, auch ohne eigentliche Penetration. Die minimale Vorbereitung für das externe Analspiel ist ein regelmäßiger Stuhlgang, gefolgt von einer kompletten externen Reinigung des Bereich um den After. Es reicht meistens vollkommen aus, den externen Analbereich mit warmem Wasser und etwas Seife zu waschen.

Zudem können Babytücher eine nützliche Hilfe sein, um den Anus schnell, einfach und sanft zu reinigen. Im Prinzip gilt: Halten Sie Ihren Intimbereich sauber, sodass Sie sich vollkommen entspannt und wohlfühlen, wenn Sie mit Ihrem Liebhaber zur Sache kommen. Sich auf den Analverkehr vorzubereiten kann wirklich einfach sein, Sie müssen sich lediglich sauber und frisch fühlen.

Einige Leute mögen es zudem, sich zuvor zu rasieren, zu wachsen oder die Haare rund um den Anus auf andere Weise zu entfernen. Dabei handelt es sich jedoch ausschließlich um eine persönliche Vorliebe, die nichts mit der Hygiene beim Analsex zu tun hat. Wenn Sie viele Haare im Analbereich haben, sollten Sie ausreichend Gleitgel verwenden, um eine sanfte Penetration sicherzustellen, bei der die Haare nicht versehentlich gezogen werden.

Was allgemeine Analspiele betrifft, sind Latex- oder Vinylhandschuhe ideal geeignet. Durch die Handschuhe müssen Sie sich keine Sorgen um die Hygiene machen und können zudem Verletzungen verhindern, da Sie die Kanten der Fingernägel überdecken und glätten. Sie können die Handschuhe dann einfach an- und ausziehen, je nachdem ob Sie den Anal- oder den Genitalbereich berühren möchten.

Sauberkeit ist das A und O

Bitte beachten Sie beim Analspiel eine wichtige Regel: Berühren Sie nicht den Anus und die Genitalien mit derselben Hand, ohne diese vorher gewaschen zu haben oder die Handschuhe gewechselt zu haben! Anus und Genitalien sind zwei unterschiedliche Ökosysteme und die Bakterien des Analbereichs sollten daher auf keinen Fall an den Genitalien verbreitet werden. Nutzen Sie daher am besten die eine Hand für anale Berührungen, während die andere nur zur Stimulation des Genitalbereichs verwendet wird.

Nach dem Analspiel – Händewaschen!

Sie können für das Analspiel Nitril- oder Latexhandschuhe verwenden, sodass Ihre Hände sauber bleiben und Sie für weitere sexuelle Aktivitäten einfach die Handschuhe ausziehen können, statt extra eine Unterbrechung zum Händewaschen einzulegen. Falls Sie sich dazu entscheiden, Handschuhe zu verwenden, so sollten Sie diese regelmäßig wechseln. Wenn Sie keine Handschuhe nutzen, sollten Sie nach dem Analspiel auf jeden Fall das Badezimmer aufsuchen und Ihre Hände gründlich mit warmem Wasser und Seife waschen.

Analspülung

Eine Analspülung ist für eine ausreichende Analhygiene nicht notwendig, aber viele Menschen können sich beim Analsex besser entspannen, nachdem Sie diese Maßnahme getroffen haben. Eine intensive Analspülung kann Ihnen helfen, sich „sauberer“ zu fühlen und das Analspiel somit besser genießen zu können?

Nutzen Sie einen einfachen Einlauf mit warmem Wasser um die Spülung durchzuführen. Verwenden Sie niemals einen Einlauf mit Essig oder anderen ätzenden Inhaltsstoffen. Sie finden einen einfachen Einlauf in jeder Drogerie oder können ihn ganz bequem im Internet bestellen. Wir empfehlen Ihnen, keine großen Einläufe zu verwenden, da diese unter Umständen mehr Probleme verursachen können als sie lösen!

Um einen kleinen Einlauf zu verwenden, füllen Sie diesen einfach mit warmem Wasser und führen die Öffnung vorsichtig in den Anus ein. Dann drücken Sie das Wasser in das Rektum und lassen direkt im Anschluss in die Toilette ausfließen. Wiederholen Sie den Vorgang bis das Wasser vollkommen sauber wieder ausgespült wird.

Denken Sie daran, dass Ausscheidungen nicht im Rektum gelagert werden und nur bei aktivem Stuhlgang ausgeschieden werden. Sie spülen also lediglich feinste Überreste aus.

Gleitgel für noch angenehmeren Analsex

Ein weiteres wichtiges Hilfsmittel für die Analhygiene ist Gleitgel. Wasserbasierte Gleitgele können heutzutage fast in jeder Drogerie und in zahlreichen Online-Shops gekauft werden. Silikonbasierte Gleitgele hingegen sind für den Analsex noch besser geeignet, da sie dauerhaft glatt bleiben und im Gegensatz zu wasserbasierten Mitteln nicht austrocknen.

Sparen Sie bei der Anwendung nicht an Gleitgel und wenden Sie es bei Bedarf ruhig erneut an. Eine externe und interne Analmassage kann höchst stimulierend sein und muss keineswegs unbehaglich sein. Wenn Sie Schmerzen während der Penetration spüren, sollten Sie das Analspiel verlangsamen oder unterbrechen. Es gibt keinen Grund den Analsex nur zu „ertragen“ oder zu „überstehen“.

Indem Sie sich auf das Analspiel mit klassischen Hygienemaßnahmen vorbereiten können Sie dieses intime Erlebnis angenehmer gestalten und sich selbst besser entspannen. Eine gründliche Reinigung vor dem sexuellen Erlebnis kann Ihnen die Ängste nehmen und Ihnen dabei helfen, Analsex und andere anale Spiele in vollen Zügen zu genießen. Bewährte Strategien sind unter anderem die Verwendung von Handschuhen und Gleitgel, sodass sowohl Sie als auch Ihr Partner sich den Freuden dieser Sexpraktik oll hingeben können.

Erregung: Der wichtigste Aspekt beim Analsex

Erregung ist wohl das wichtigste Element bei der Vorbereitung auf Analsex! Um das Analspiel so angenehm wie möglich für die Frau zu gestalten, sollten zuerst ein ausgiebiges Vorspiel stattfinden, sodass sich vor der Penetration des Anus erst die Erregung aufbauen kann. Je erregter man vor dem Analsex ist, desto entspannter kann die Penetration stattfinden und desto vergnüglicher wird das anale Liebesspiel für bei Partner sein.

Newsletter
anmelden