• Diskreter Service

    Neutrale Verpackung und diskrete Bezahlung

  • Versandkostenfrei (DE) ab 75€ und (CH) ab 110 CHF Bestellwert
  • Sicher & Einfach Zahlen

    Viele verschiedene Zahlungsmethoden

13 Anzeichen von Prostatakrebs, die jeder Mann kennen sollte

Prostatakrebs ist der häufigste Krebs, der bei Männern auftritt. Jedes Jahr werden über 47.500 Fälle diagnostiziert. Doch zum Glück handelt es sich um eine heilbare Form von Krebs, an der dennoch jedes Jahr mehr als 11.500 Männer sterben. Das zeigt, wie wichtig es ist, die Symptome so früh wie möglich zu erkennen, um die Chancen auf eine erfolgreiche Behandlung zu erhöhen. Damit Sie verstehen, worauf Sie achten müssen und wie Sie die Gesundheit Ihrer Prostata überprüfen können, sind hier die 13 Symptome aufgeführt, die Sie kennen sollten.

13 Symptome von Prostatakrebs

Da die Prostata so nah an der Blase und der Harnröhre liegt, sind die häufigsten Anzeichen von Prostatakrebs häufig mit Harnbeschwerden verknüpft. Dies zeigt sich besonders in den frühen Stadien des Krebses. Einige der Anzeichen, auf die man achten sollte, sind:

  1. Schwierigkeiten beim Wasserlassen oder Probleme beim Anhalten
  2. Schmerzen oder Brennen beim Wasserlassen
  3. Häufiger Harndrang, besonders nachts
  4. Verminderter Durchfluss
  5. Verlust der Blasenkontrolle
  6. Blut in Urin oder Sperma
  7. Erektile Dysfunktion oder Schwierigkeiten
  8. Schmerzhafte Ejakulation

In fortgeschrittenen Stadien des Krebses beginnt sich der Krebs außerhalb der Prostata auszubreiten. Es ist besonders wichtig, diese Symptome zu erkennen, da sie bedeuten könnten, dass der Krebs ernster geworden ist. Zu diesen frühen Anzeichen und Symptomen von Prostatakrebs gehören:

  1. Unerklärlicher Gewichtsverlust
  2. Erschöpfung
  3. Schmerzen in Hüften, Oberschenkeln, Rücken, Schultern oder Knochen
  4. Veränderung der Darmtätigkeit
  5. Flüssigkeitsansammlung oder Schwellung in den Füßen oder Beinen

Wie geht es weiter

Wenn Sie glauben, eines oder mehrere der oben aufgeführten Symptome von Prostatakrebs zu haben, dann sollten Sie als erstes Ihren Arzt aufsuchen. Er kann ein Screening, einen PSA- oder DRE-Test durchführen, der zeigen kann, ob möglicherweise Prostatakrebs vorliegt. Er wird Sie dann über die nächsten Schritte informieren. Beispielsweise, ob Sie sofort eine Prostatabehandlung durchführen müssen oder ob Sie die Situation nur überwachen sollten.

Leider kommt es bei vielen Männern im Frühstadium des Prostatakrebses zu keinen wahrnehmbaren Anzeichen oder Symptomen, so dass Sie, wenn Sie Prostatakrebs haben, dies vielleicht erst im Spätstadium erfahren. Wenn Sie über 50 Jahre alt sind, sollten Sie daher routinemäßige Vorsorgeuntersuchungen auf Prostatakrebs in Anspruch nehmen. Wenn in Ihrer Familie Prostatakrebs in der Vergangenheit bereits aufgetreten ist, wird Ihr Arzt höchstwahrscheinlich regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen in einem früheren Alter empfehlen, um sicherzugehen.

Überblick

Die Gesundheit der Prostata ist etwas, das Ihr ganzes Leben lang ernst genommen werden sollte, nicht nur, wenn Sie älter werden oder wenn Sie die möglichen Anzeichen von Prostatakrebs entdecken. Um Ihre Prostata zu schützen, sollten Sie sich gesund ernähren, und zwar mit Lebensmitteln, die reich an Antioxidantien und Omega-3-Fettsäuren sind. Sie können auch ein Nahrungsergänzungsmittel für die Prostata einnehmen, um die Drüse mit zunehmendem Alter zu unterstützen. Wenn Sie jedoch eines der Symptome von Prostatakrebs entdecken, suchen Sie sofort Ihren Arzt auf. Warten und denken, dass es nichts ist, kann bei der Behandlung einen großen Unterschied ausmachen, daher ist es immer besser, auf Nummer sicher zu gehen.