Die Wirkung unserer Produkte kann individuell variieren. Weitere Informationen hier
Flachwarzen

Flachwarzen

Flachwarzen verursachen zwar keine Schmerzen, jedoch möchten viele Menschen Flachwarzen im Gesicht aus optischen Gründen entfernen lassen. Lesen Sie hier Hintergründe und Behandlungsmöglichkeiten von Flachwarzen nach. Erfahren Sie außerdem wie Sie selber diese Warzenart mit natürlichen Produkten entfernen können.

Was sind Flachwarzen?

Flachwarzen (auch Planwarzen genannt) sind an der Hautoberfläche wachsende Wucherungen, die wie fast alle Warzenarten durch humane Papillomviren (HPV) übertragen werden können. Diese Warzen sind - wie der Name schon sagt – flach und außerdem sehr rau. An Stellen wie auf dem Handrücken können sich bis zu hundert Stück ansiedeln.

Wie können Sie entstehen?

Wie schon bei den meisten anderen Warzenarten sind die Humanen Papillomviren (HPV) die Hauptursache für eine Infektion. Die Viren infizieren die erste Hautschicht, die Epithelzellen sowie einige Schleimhäute. Die nun infizierten Stellen können unkontrolliert und tumorartig wuchern. Die Form der Tumore ist allerdings fast nie positiv, sondern es kommt an diesem Stellen zu einem Wuchern von Warzen wie den Flachwarzen.

An welchen Stellen treten diese Warzen überwiegend auf?

Flachwarzen treten meistens im Gesicht auf. Auch ist eine Infektion an den Handrücken, Handgelenken, Fingerrücken, Nacken, Stirn sowie den Außenseiten der Unterarme möglich.

Wer ist besonders stark von Flachwarzen betroffen?

Besonders bei Kindern und Jugendlichen treten Flachwarzen häufig im Gesicht auf. Kinder haben in der Regel noch ein schwächeres Immunsystem, da dieses noch nicht ganz ausgeprägt ist. Menschen mit einem starken Immunsystem sind daher auch weniger für Warzen anfällig. Ein weiterer Grund kann die mangelnde Hygiene sein, da sich Flachwarzen meistens über Viren verbreiten. Seltener kommt es zu einer Infektion an anderen Bereichen des Körpers wie den Schienbeinen oder Handrücken.

Auch Menschen, die unter der Hauterkrankung Neurodermitis leiden, erkranken häufiger an Flachwarzen.

Wie können diese Warzen erkannt werden?

Flachwarzen sind – wie der Name schon sagt – flache Gebilde, die sich auch farblich vom der umgebenden Haut deutlich abheben. Diese Färbung erstreckt sich von hautfärbend bis graugelb oder auch braun. Die Oberfläche ist in der Regel fein gepunktet und weich. Zwar sind die Warzen im Verhältnis zu anderen Warzen sehr flach jedoch heben sie sich doch leicht hervor. Flachwarzen bilden sich meisten rund oder mehreckig aus.

Ein Arzt sollte außerdem ausschließen, dass es um eine bösartige Gewebsveränderung wie beispielsweise Hautkrebs handelt. Dieser kann die für Flachwarzen typischen Farben und Ränder der Warzen erkennen oder auch Gewebeproben entnehmen und diese untersuchen.

Welche Beschwerden treten bei diesen Warzen auf?

Flachwarzen sind in der Regel nicht schmerzhaft. Einige Betroffene berichten jedoch häufig über ein unangenehmes Ziehen. Obwohl Flachwarzen eine Art Tumore der Haut darstellen, sind diese weder bösartig oder stellen gefährliche Hautwucherungen dar.

Da diese Warzen überwiegend im Gesicht oder an anderen offensichtlichen Stellen wie an den Armen oder Händen auftreten, sind sie meistens schlichtweg ein rein optischer Mangel. Aus Schamgefühl lassen sich deshalb viele Menschen Flachwarzen entfernen.

Wie können Flachwarzen entfernt werden?

Zwar ist eine Behandlung nicht zwingend notwendig, da Flachwarzen keine Schmerzen verursachen und wie viele andere Warzenarten nach durchschnittlich zwei Jahren wieder verschwinden können, jedoch überwiegt in vielen Fällen das Schamgefühl, so dass nach Lösungen für ein nachhaltiges Entfernen dieser Warzen gesucht wird.

Flachwarzen können dabei auch ohne den Gang zum Arzt ganz bequem von zu Hause aus behandelt werden. In den meisten Fällen lassen sich diese Warzen mit freiverkäuflichen Mitteln entfernen.

Warzen aller Arten können Sie mit der natürlichen Tinktur ZymaDerm schnell und effektiv entfernt werden. Mit diesem Produkt können Sie außerdem Dornwarzen und Feigwarzen behandeln. Tragen Sie die Tinktur einfach drei bis viermal täglich auf die betroffene Stelle rein. Sie werden schon nach kurzer Zeit eine Besserung feststellen können.

ZymaDerm gegen Warzen ist genau wie alle anderen ZymaDerm-Produkte besonders einfach in der Anwendung. Sie erhalten die Tinktur zusammen mit einem Pinsel, der Ihnen das Auftragen erleichtert. Dieses sowie alle anderen Produkte auf ShytoBuy sind rein pflanzlich und ohne Nebenwirkungen.