Die Wirkung unserer Produkte kann individuell variieren. Weitere Informationen hier
Was ist die Libido?

Was ist die Libido?

Libido ist zunächst ein lateinischer Begriff und steht für sexuelles Verlangen oder Begierde. Umgangssprachlich als „Geilheit“ genannt, bezeichnet die Libido in einfachen Worten die Lust auf Sex. Erfahren Sie hier mehr über die Lust auf Sex.

Libido

Kein lebensnotwendiger Trieb

Die Libido ist wie Hunger und Durst ein Trieb, den Menschen versuchen nachzugehen. Triebe dienen der allgemeinen Lebenserhaltung und bilden ein Spannungszustand im menschlichen Körper. Die von Freud entwickelte Triebtheorie unterscheidet dabei in sogenannte Selbsterhaltungs- und Sexualtriebe. Bei der ersten Gruppe, dem Selbsterhaltungstrieb handelt es sich um lebensnotwenige Triebe. Hierunter fällt unter anderem das individuelle Vermeiden von Schmerzen und anderen körperlichen Schäden, aber auch die Befriedigung elementare Grundbedürfnisse wie Essen und Trinken. Nach Freuds Auffassung zählt die Libido zu der zweiten Gruppe, dem Sexualtrieb. Diese sei zwar nicht überlebensnotwenig, sorgt aber für die Fortpflanzung und dem Erhalt der Menschheit.

Der Triebgang der Libido bildet sich immer wieder neu. Das bedeutet, dass auch nach erfolgter Befriedigung die Lust nach Sex wieder neu aufgebaut werden kann. Diese sexuelle Lust entwickelt sich laut Freud bereits frühster Kindheit.

Libido ist bei Menschen unterschiedlich ausgeprägt

Obwohl es unterschiedliche wissenschaftliche Studien zu diesem Thema gibt, sind sich die meisten Forsche sicher, dass Männer in der Regel ein größeres sexuelles Verlangen als Frauen verspüren. Die Libido entsteht durch das männliche Sexualhormon Testosteron, welches auch bei Frauen vorhanden ist und auch dort für die sexuellen Trieb verantwortlich ist. Oftmals ist daher der Testosteronwert ein verlässlicher Indikator für die Libido eines Menschen.

„Nicht können“ ist nicht gleich „Nicht wollen“

Die Libido ist nicht bei allen Menschen gleich ausgeprägt. Das Verlangen nach Sex ist sehr stark abhängig von der Produktion des menschlichen Sexualhormons Testosteron. Bei einem Testosteronspiegel unter 15 nmol/l sprechen Mediziner bereits von einem sogenannten „Libidoverlust“. Bei einem Wert unter 10 nmol/l nimmt darüberhinaus die Wahrscheinlichkeit für Depressionen und Schlafstörungen zu. Ein Wert unter 8 nmol/l kann sogar eine erektile Dysfunktion, also eine Störung der Potenz nach sich ziehen. Diese Störung setzt sich aber deutlich von einer mangelnden Libido ab. Bei einem Libidoverlust, der sogenannten Frigidität „will man nicht, könnte aber“. Bei einer Potenzstörung, einer sogenannten erektilen Dysfunktion „will man, kann aber nicht“.

Natürliches Problem mit natürlichen Produkten behandeln

Die Libido ist ein Trieb und daher ein ganz natürlicher Prozess in unserem Körper. Eine verringerte Lust kann nicht nur eigene psychische Folgen nach sich ziehen sondern auch intakte Beziehungen schädigen. Oftmals ist die Frage nach dem „wie oft“ ein Streitthema bei vielen Pärchen und kann sogar in der Trennung enden. Dabei hat die Libido nur wenig mit echter Liebe und Vertrauen zu tun. Es ist ein Trieb, den wir kaum bewusst steuern können. Dennoch gibt es Möglichkeiten die Lust auf natürliche Weise zu erhöhen. Mediziner und Forscher haben mittlerweile Produkte entwickelt, welche das sexuelle Verlangen auf natürliche Weise zurückholen können.

Geprüfte Produkte auf ShytoBuy

Wir von ShytoBuy behandeln auch Themen, die manchmal einfach zu unangenehm sind um sie bei Freunden oder Ärzten anzusprechen. Auf unserer Seite finden Sie ausschließlich natürliche Produkte wie das Gold Max für Frauen, von dessen Wirkung wir und unsere Kunden überzeugt sind. Bei Fragen zu Produkten oder dem Bestellvorgang können Sie gerne unseren freundlichen Kundenservice telefonisch oder per Live-Chat erreichen.