Die Wirkung unserer Produkte kann individuell variieren. Weitere Informationen hier
Potenzsteigerer - seit Jahrhunderten bekannt

Potenzsteigerer - seit Jahrhunderten bekannt

Auch wenn es den Anschein hat, dass heute immer mehr Männer mit Impotenz zu kämpfen haben, ist dies bei weitem keine Krankheit, die nur den modernen Mann im 21 Jahrhundert betrifft. Auch unsere Vorfahren hatten bereits mit diesem Krankheitsbild zu kämpfen und versuchten über Jahrhunderte mittels natürlicher Wirkstoffe die Ursachen von Impotenz zu behandeln. So ist es nicht weiter verwunderlich, dass heute eine Reihe von natürlichen Potenzmittel bekannt sind, die...

Potenzmittel

Seit Jahrtausenden verwendet - heute kaum bekannt

Auch wenn berichtet wird, dass durch moderne Essgewohnheiten und industrielle Umwelteinflüsse die Zahl der Männer mit Potenzproblemen zunimmt, ist dies kein Problem, dass nur den modernen Mann betrifft. Potenzprobleme sind wahrscheinlich so alt wie die Menschheit selbst. Kulturen und Völker überall auf der Welt beschäftigen sich schon seit Jahrhunderten mit diesem Thema und möglichen Behandlungsformen. Vor allem die traditionelle chinesische Medizin (TCM) sowie die Medizin der Urvölker Nord- und Südamerikas behandelt Krankheiten seit tausenden von Jahren auf natürliche Weise. Es ist daher auch nicht verwunderlich, dass man heute auf einen enorm großen Erfahrungsschatz hinsichtlich der Behandlung von Impotenz zurückgreifen kann. Doch warum sind viele dieser Mittel, die sich anscheinend über Jahrtausende bewährten, heut fast gänzlich unbekannt? Der Siegeszug der modernen Medizin in den letzten paar Jahrhunderten verdrängte vor allem in der westlichen Welt die Anwendung von natürlichen Mitteln beinahe vollständig. Methoden der westlichen Medizin versprachen bei sämtlichen gesundheitlichen Problemen schnellere Heilung und verdrängte somit ganzheitliche medizinische Zugänge. Langfristig nachhaltige Ergebnisse und keine Nebenwirkungen führten jedoch in den vergangenen paar Jahren zu einem gesellschaftlichen Umdenken hinsichtlich medizinischer Methoden, was einen vermehrten Rückgriff auf die Naturheilkunde erklärt.

Natürliche Potenzmittel

Die Anwendung von Aphrodisiaka reicht tausende Jahre auf chinesische, indische, griechische, römische und ägyptische Kulturen zurück. Die Liste historisch verwendeter Aphrodisiaka ist lang und beinhaltet u.a. exotische Mittel wie Ambra, spanische Fliege, Ginseng und viele mehr. Doch welche dieser Potenzsteigerer bestehen neben dem Test der Zeit auch den Test durch moderne wissenschaftliche Prüfmethoden? Neben Potenzmitteln mit der körpereigenen Aminosäure L-Arginin, die etwa in Prelox Kapseln enthalten ist, wurde auch anderen pflanzlichen Substanzen eine potenzsteigernde Wirkung attestiert. Zwei dieser natürlichen Potenzsteigerer werden im Folgenden vorgestellt.

Asiatischer Ginseng

Die Wurzel, der in Asien heimischen Pflanze, ist eines der am häufigsten verwendeten natürlichen Mittel, wenn es um die Behandlung von Impotenz geht. Asiatischem Ginseng wird nachgesagt, dass er den Stickstoffmonoxid-Zyklus im Organismus aktiviert. Dieser fördert die Blutgerinnung im gesamten Körper wie auch die Blutzufuhr zum Penis. Dadurch kann mehr Blut in die Schwellkörper fließen, was zu längeren und härteren Erektionen führen kann. Die positive Wirkung von Ginseng bei Potenzproblemen wurde bereits in mehreren wissenschaftlichen Studien untersucht und positiv beurteilt.

Ginkgo Biloba

Genauso wie Ginseng kommt auch der Ginkgobaum ursprünglich aus Asien, ist heute jedoch weltweit verbreitet. Ebenfalls ähnlich ist die Wirkung von Extrakten aus den Blättern des Baumes. Studien haben die durchblutungsfördernde Wirkung des Ginkgo Biloba bereits bestätigt, was auch seine positive Wirkung auf die Behandlung von Potenzproblemen erklären soll.

Wie kommt man an die Wirkung dieser natürlichen Potenzmittel

Anders als chemische Substanzen sind natürliche Potenzmittel nicht verschreibungspflichtig. Was jedoch nicht gleichzeitig bedeutet, dass es einfach ist an die Wirkung dieser Mittel zu kommen. Wie die obigen Beispiele zeigen, kommen diese natürlichen Mittel oft aus den entlegensten Ecken dieser Welt. Man muss heute jedoch nicht mehr nach Fernost reisen um von der Wirkung von Ginseng und Ginkgo profitieren zu können. Viele dieser Potenzsteigerer sind in Form von natürlichen Nahrungsergänzungsmittel erhältlich. Neben der besseren Lieferung dieser Pflanzenextrakte ist auch die regelmäßige Einnahme der Wirkstoffe in Kapselform wesentlich einfacher. So können Potenzprobleme bequem von zu Hause und nachhaltig selbst behandelt werden. Studien zeigen, dass bis zu 70% aller Potenzprobleme abhängig von der Schwere und Ursache, durch natürliche Wirkstoffe behoben werden können.

Empfohlene Produkte