Die Wirkung unserer Produkte kann individuell variieren. Weitere Informationen hier
Neun Tipps für gesündere Nägel

Neun Tipps für gesündere Nägel

Nägel spiegeln oftmals unsere Lebensweise wieder. So können eine ausgewogene Ernährung und sportliche Aktivitäten dazu beitragen, dass sich das Erscheinungsbild unserer Nägel deutlich verbessert. Lesen Sie auf dieser Seite neun Tipps für gesündere Nägel und wie Sie Nagelkrankheiten vorbeugen können.

Nagelpilz

Fingernägel sind ein Spiegelbild unserer Gesundheit. Mangelerscheinungen, Stress oder Krankheiten spiegeln sich in unseren Nägeln wieder. Hässliche Rillen, brüchige Nägel oder weiße Flecken auf den Nägeln sind daher meistens das Ergebnis einer schlechten Ernährung oder einer unzureichenden Pflege.

Akute Probleme wie Nagelpilz können effektiv und natürlich mit Produkten von ShytoBuy behandelt werden. Unsere Produkte wie das effektive Dermisil/Naturasil für gesunde Nägel sind dermatologisch getestet und haben aufgrund der natürlichen Zusammensetzung keine Nebenwirkungen.

Für langfristig schöne und gesunde Nägel sind mehrere Faktoren wichtig, die wir Ihnen auf dieser Seite zusammengestellt haben. Von der richtigen Feilrichtung bis zur optimalen Ernährung finden Sie hier neun wichtige Tipps um langfristig schöne und gesunde Nägel zu erzielen.

1. Nägel glatt polieren statt Klarlack benutzen

Wer seine Nägel gerne ohne Farben und Nageldesign zeigen möchte, greift oftmals zum Klarlack. Die chemische Zusammensetzung des Klarlacks ist jedoch - wie auch der bunte Nagellack - äußerst schädlich für den Nagel und kann dessen Erscheinungsbild verschlechtern. Wenn Sie Ihre Nägel schon in Natura zeigen wollen, verzichten Sie am Besten auf diese schädliche Form der Nagelverschönerung und erzielen Sie mit einer natürlichen Polierfeile klare und schöne Nägel.

2. Gepflegte Nagelhaut rund um den Nagel

Um die Nagelhaut effektiv zu pflegen, sollte stets für genügend Feuchtigkeit gesorgt sein. Hierzu bieten sich besonders Nagelöle an, die schnell in die Nagelhaut einziehen und diese weicher machen.

3. Handcreme verwenden

Ein mögliches Austrocknen der Hände erreichen Sie außerdem mit einer handelsüblichen Handcreme. Achten Sie vor dem Eincremen unbedingt darauf, dass Ihre Hände gewaschen und sauber sind, damit sich keine Infektionen oder ähnliches entwickeln können.

4. Richtiges Feilen

Feilen Sie Ihre Nägel immer nur in eine Richtung, nämlich vom Rand zur Nagelmitte. Dadurch vermeiden Sie, dass der Nagel leichter einreißt oder sich spaltet. Besonders geeignet für die Nagelpflege sind Feilen aus Sandblatt oder Porzellan.

5. Feilen statt Schneiden

Auch wenn das Feilen wesentlich mehr Zeit in Anspruch nimmt als das Schneiden, ist Ersteres wesentlich gesünder. Durch das verhältnismäßig sanfte Feilen können nämlich Spaltungen und Absplitterungen vermieden werden.

6. Nagellackentferner ohne Aceton verwenden

Die chemische Verbindung Aceton entfernt nicht nur hundertprozentig den Nagellack von den Nägeln, sondern greift diese auch mit der selben Wahrscheinlichkeit an. Absolut empfehlenswert ist ein Nagellackentferner auf Alkoholbasis. Weichen Sie den Nagellack mit einem getränkten Wattepad ein und wischen Sie ihn anschließend in Richtung der Nagelspitze ab. Der Nagellack wird genauso zuverlässig entfernt und die Nägel werden gleichzeitig desinfiziert.

7. Beim Putzen und Waschen immer Handschuhe tragen

Putz- und Spülmitteln reagieren auf Haut und Nägel besonders aggressiv. Meistens wird dieses direkt bemerkbar, wenn sich die Hände und Nägel nach dem Waschen ohne Handschuhe trocken und brüchig anfühlen. Bei aufgeweichten Nägeln können sich außerdem schneller Bruchstellen bilden. Wer entzündete Stellen an den Finger hat, sollte Einmalhandschuhe tragen.

8. Hände und Nägel sauber halten

Achten Sie stets auf eine ausreichende Hygiene Ihrer Hände und Nägel. Um Infektionen zu vermeiden, sollten Hände daher so oft wie möglich gewaschen werden. Bei einer nicht ausreichenden Pflege Ihrer Hände besteht die Gefahr, dass sich Nagelpilz an den Fingernägeln bildet.

9. Achten Sie auf eine richtige Ernährung

Einer ausreichenden Pflege wie in den Punkten 1 bis 8 vorausgesetzt, ist eine gesunde Ernährung die wichtigste Voraussetzung für gesunde Nägel. Besonders sollten Sie auf Folgendes achten:

Eisen: Spinat, Linsen und Fleisch enthalten viel Eisen. Besonders leicht verwertbar ist Eisen aus tierischer Nahrung. Sollten Sie auf diese als Vegetarier verzichten, bietet es sich Orangensaft an. Die Eisenaufnahme wird durch das darin enthaltene Vitamin C verbessert.

Calzium: Für eine ausreichende Calziumaufnahme bieten sich besonders Milchprodukte an. Wer Kalzium kalorienarmer aufnehmen möchte, sollte Mineralwasser mit genügend Kalzium trinken. Dabei sollte der Liter circa 150 mg enthalten. Kalzium ist außerdem ein wichtiger Bestandteil für das Haarwachstum.

Vitamin A: Farbiges Gemüse enthält viel vom sogenannten Betacarotin. Hieraus bildet der Körper das Vitamin A. Da Überdosierungen von Betacarotin ausgeschlossen sind, können Sie so viel Gemüse essen wie Sie möchten.