Die Wirkung unserer Produkte kann individuell variieren. Weitere Informationen hier
Was ist Impotenz?

Was ist Impotenz?

Impotenz betrifft sehr viele Männer in allen Altersschichten. Erfahren Sie auf dieser Seite die Hintergründe und Behandlungsmöglichkeiten dieser Potenzstörung.

Potenzmittel

Was ist Impotenz?

In erster Linie ist Impotenz eine Sexualstörung, bei dem der Penis nicht mehr richtig steif wird oder schon nach kurzer Zeit erschlafft. Im medizinischen Sinne wird dabei oftmals von einer erektilen Dysfunktion gesprochen. Auch Erektions- oder Potenzstörungen beschreiben umgangssprachlich dieses Problem.

Männer mit Impotenz sind keine Einzelfälle. Besonders die Dunkelziffer an Männern mit einer solchen Störung ist aufgrund des Schamgefühls sehr hoch. Lesen Sie auf dieser Seite wie viele Männer schätzungsweise mit dieser Sexualstörung betroffen sind und wie diese am Besten behandelt werden können.

Impotenz ist keine Krankheit oder hat Auswirkungen auf die Gesundheit. Trotzdem kann das „Nicht-Können“ starke psychische Auswirkungen auf das Selbstwertgefühl des Mannes haben. Die Gründe für eine solche Potenzstörung können dabei sehr verschieden sein. Hierbei können psychische und organische Ursachen für Impotenz verantwortlich sein.

Worin liegen die Ursachen?

Eine Erektion an sich ist ein äußerst komplexes Zusammenspiel aus Muskeln, Hormonen, Blutgefäßen und Nervensystem. Ist nur eines dieser Komponenten gestört, kann es bereits zu einer Impotenz kommen.

Obwohl die Ursachen für eine Potenzstörung sehr unterschiedlich sein können, ist sich die Medizin einig, dass meist körperliche Ursachen für Erektionsstörungen verantwortlich sind. Demnach sind bei rund 70 Prozent der Männer, die unter einer Impotenz leiden, Krankheiten oder andere körperlichen Defizite Ursache für das Problem. Besonders bei der Zuckerkrankheit Diabetes ist Impotenz eine der häufigsten Nebenwirkungen. Auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Schädigungen des Rückenmarks können Potenzstörungen hervorrufen. Bei anderen Männern seien psychische Probleme mögliche Gründe für eine erektile Dysfunktion. Depressionen, Leistungsdruck, familiäre Probleme oder Ängste können hier Faktoren für sexuelle Probleme sein.

Teufelskreis Impotenz

Da viele Männer durch eine Potenzstörung ihre Männlichkeit anzweifeln, kann dies wiederum Auswirkungen auf die Psyche des Mannes haben. Die Angst vor einem erneuten Versagen kann diese Zweifel weiter verstärken, was sich dann wieder negativ auf die Potenz auswirken kann. Gehen Sie deshalb selbstbewusster an das Thema ran und versuchen Sie den Teufelskreis durch Selbstbewusstsein und eine optimistische Einstellung zu brechen.

Ab wann liegt eine Potenzstörung vor?

Kurzfristige Erektionsprobleme zählen noch nicht zu Potenzproblemen. Von Impotenz kann erst die Rede sein, wenn der Mann über mehrere Wochen unter Erektionsstörungen leidet. Sollten Sie also über einen längeren Zeitraum Probleme mit dem Sexualleben haben, ist ein Gespräch mit einem Urologen auf jeden Fall empfehlenswert. Potenzprobleme sind per se nicht gefährlich, jedoch können sie die Folge einer anderen Krankheit wie einem organischen Leiden sein.

Wie viele Menschen sind von einer erektilen Dysfunktion betroffen?

Grundsätzlich kann Impotenz jede Altersschicht betreffen. Auch wenn vor allem ältere Männer unter dieser Potenzstörung leiden, betrifft Impotenz immer mehr jüngere Männer.

Rund 50 Prozent aller Männer zwischen 40 und 70 Jahren leiden gelegentlich unter Erektionsstörungen. Das entspricht ungefähr fünf Millionen Männern in Deutschland, die mit Potenzproblemen zu kämpfen haben. Hiervon haben sogar ein Viertel häufiger Probleme mit einer sexuellen Erektion. 10 Prozent sind vollkommen impotent.

Was sollte man Impotenz unternehmen?

Betroffene Männer sollten zunächst nicht verzweifeln und versuchen erste Schritte gegen Potenzstörungen einzuleiten. Offene Gespräche mit dem Partner können dabei helfen, den eigenen Druck zu nehmen. Absolut ratsam sind auch Gespräche mit einem Arzt. Impotenz betrifft viele Männer – so muss sich kein Mann für Probleme beim Geschlechtsverkehr schämen. Nur wer das Problem aktiv angeht, kann wieder sorgenfreien und schönen Sex mit seinem Partner/Partnerin erleben.

Wir von ShytoBuy haben für Sie ausgewählte Mittel zur Potenzsteigerung zusammengestellt, dessen Wirkung schon tausenden Betroffenen bei der sexuellen Leistungssteigerung im Bett geholfen hat. Unsere Produkte wie das VigRX gegen Erektionsprobleme basieren alle auf rein natürlichen Inhaltsstoffen und implizieren keine Nebenwirkungen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität und der Wirkung unsere Produkte. Bei Fragen können Sie unseren freundlichen Kundenservice telefonisch oder per Live-Chat erreichen. Wir bearbeiten Ihre Anliegen gerne, schnell und diskret.

Empfohlene Produkte