Die Wirkung unserer Produkte kann individuell variieren. Weitere Informationen hier
Haarentfernung im Gesicht: Möglichkeiten und Risiken

Haarentfernung im Gesicht: Möglichkeiten und Risiken

Viele Menschen fragen sich, wie man Gesichtsbehaarung am besten langfristig und sicher entfernen kann. Unser Gesicht ist das erste, was unsere Mitmenschen von uns wahrnehmen.

Haarentfernung

Haarentfernung im Gesicht: Möglichkeiten und Risiken

Kann ich Haare im Gesicht entfernen ohne mich zu rasieren?

Viele Menschen fragen sich, wie man Gesichtsbehaarung am besten langfristig und sicher Haare entfernen kann. Unser Gesicht ist das erste, was unsere Mitmenschen von uns wahrnehmen. Es ist daher natürlich schwierig selbstbewusst aufzutreten, wenn unerwünschte Haare im Gesicht das Erscheinungsbild stören. Dabei leiden viele Menschen – Frauen wie Männer – unter diesem Problem und haben schon unterschiedliche Methoden ausprobiert, um die Haare loszuwerden. Haben Sie es auch schon mit Pinzetten probiert obwohl Sie wussten, dass die Haare, die Sie ausreißen wahrscheinlich kräftiger und dunkler nachwachsen werden? Glücklicherweise gibt es heutzutage mehrere effektive Möglichkeiten um Gesichtsbehaarung zu entfernen. Mit modernster Technologie können Sie das Problem ein für alle Mal loswerden.

Bleichen

Viele Menschen hellen Ihre Haare im Gesicht auf, anstatt sie ganz zu entfernen und machen mit dieser Methode gute Erfahrungen. Es handelt sich dabei um eine komplett schmerzfreie Methode - leider ist dieser Weg nicht ganz ohne Mühe. Die meisten Menschen bleichen Ihre Haare zu Hause und hoffen auf ein erfreuliches Ergebnis. Da Bleichmittel die Haare allerdings nicht entfernen kann, können Sie auf diese Weise kein komplett glattes Gesicht erhalten. Unter grellem Licht werden die Haare noch immer zu sehen sein. Bevor Sie Ihre Haare bleichen, sollten Sie prüfen, ob Ihr Haare für den Vorgang geeignet sind da dunkle, kräftige Haare sich oft nicht bleichen lassen. Testen Sie das Bleichmittel am besten an einer kleinen Stelle, um allergische Reaktionen auszuschließen.

Rasieren

Etwa 75% der Männer rasieren Ihr Gesicht jeden Tag. Da diese Methode sehr unangenehm sein kann, sehen sich viele Männer nach Alternativen um. Irritationen, eingewachsene Haare und Entzündungen sind häufige Nebeneffekte bei regelmäßigen Rasuren. Zudem können tägliche Rasuren besonders frustrierend sein, wenn das Haar schon nach einigen Stunden anfängt nachzuwachsen. Die Haare an Kinn und Oberlippe sind dabei leider nicht das einzige Problem – viele Menschen entfernen auch Haare zwischen den Augenbrauen, die aber wieder schnell nachwachsen. Rasuren im Gesicht werden für Frauen nicht empfohlen, da ihre Haut deutlich dünner und sensibler ist, so dass es bei der Verwendung von Rasierklingen schnell zu Verletzungen kommen könnte.

Wachsen

Viele Frauen versuchen Haare im Gesicht durch Wachsbehandlungen zu entfernen. Diese Methode ist relativ günstig, entfernt selbst feine Härchen und das Ergebnis hält bis zu drei Wochen an. Bevor Sie einen Termin im Kosmetikstudio vereinbaren, sollten Sie allerdings sicherstellen, dass das Personal gut ausgebildet und geschult ist. Wenn Sie die Behandlung selbst durchführen möchten, ist gute Planung besonders wichtig. Ihre Haare sollten mindestens einen Zentimeter lang sein, ansonsten funktioniert die Wachsbehandlung , nicht. Üben Sie am besten an einer kleinen Stelle an Ihrem Arm, um ein besseres Gefühl für die Methode zu bekommen und reinigen Sie Ihr Gesicht gründlich, bevor Sie mit der Behandlung beginnen. Benutzen Sie ein wenig Puder, um die Hautpartien vorzubereiten. Nach der Behandlung sollten Sie Ihre Haut am besten mit einer sanften Creme beruhigen, um Irritationen zu vermeiden. Manche Experten raten davon ab, die Oberlippe zu wachsen, da diese Partie sehr empfindlich ist, dass eine falsche Anwendung schnell zu unschönen Narben führen könnte.

Elektrolyse

Nur ausgebildete Fachkräfte können Elektrolyse zur Haarentfernung anwenden. Die Resultate sind permanent und können innerhalb von wenigen Sitzungen erreicht werden. Während der Prozedur werden feine, flexible Nadeln in die Haarfollikel eingeführt, um die unteren Teile der Follikel zu zerstören und somit zukünftiges Haarwachstum zu verhindern. Die Behandlung ist meist ziemlich kostenintensiv und kann in manchen Fällen mit Schmerzen verbunden sein. Besonders an der Oberlippe, an der sich besonders viele Nerven befinden, kann die Prozedur sehr unangenehm sein.

IPL und Laser Technologie

Intense pulsed light (IPL) ist eine Haarentfernungsmethode, die oft von Medizinern angewendet wird. Die hohe Lichtintensität von Xenon Lampen wird genutzt, um die Haarfollikel gezielt zu verbrennen. Die Behandlung kann unerwünschte Härchen deutlich reduzieren oder sogar dauerhaft entfernen. Lasertechnologie funktioniert ähnlich wie IPL, außer dass es nur dunkle Haarwurzeln behandelt und keinen Effekt auf die umliegende Haut hat. Beide Behandlungsmethoden müssen mehrfach wiederholt werden, bis sichtbare Ergebnisse entstehen. Dies kann daher sehr teuer sein. Günstiger ist die Behandlung in den eigenen vier Wänden, anstelle eines Besuches im Kosmetikstudio.