Die Wirkung unserer Produkte kann individuell variieren. Weitere Informationen hier
Home > Haarausfall

Haarausfall

Haarausfall ist leider für die meisten Frauen und Männer früher oder später in Ihrem Leben ein Thema. Viele Menschen schämen sich dafür, sprechen das Thema ungern an und unternehmen nichts gegen das Problem. Dabei gibt es diverse Möglichkeiten auf natürliche Weise etwas gegen das Problem zu tun. Wir haben etliche Produkte ausprobiert und haben die Besten für Sie zusammengestellt.

Foligain Schaum für Männer - 5 % Minoxidil
Kaufen Foligain für Männer

Foligain für Männer kann den Haarausfall stoppen und erneutes Haarwachstum anregen. Der Schaum aktiviert geschrumpfte Haarfollikel wieder und fördert somit das Wachstum.

 
39.99€
Foligain.P5 mit 5 % Minoxidil

Foligain.P5 ist ein speziell entwickeltes Produkt für Männer, die kreisrunden Haarausfall behandeln möchten. Die enthaltene fünfprozentige Minoxidil-Lösung fördert die Durchblutung in der Kopfhaut und kann das Haarwachstum anregen.

ehemaliger Preis: 30.99€ Sie sparen: 3.00€  
27.99€
Foligain gegen Haarausfall
Kaufen Foligain

Stoppen Sie jetzt Ihren Haarausfall mit diesem einzigartigen Nahrungsergänzungsmittel. Foligain kann in vielen Fällen die Haare innerhalb von 3 Monaten wieder langfristig nachwachsen lassen.

 
31.50€
Spectral.DNC-N™ - Mit 5% Nanoxidil gegen Haarausfall

Spectral.DNC-N gegen Haarausfall ist ein effektives Mittel zur Bekämpfung von Haarausfall. Die innovative Formel verfügt dabei einen 5%igen Nanoxidilanteil, welcher wesentlich effizienter wirkt als herkömmliche Minoxidilverbindungen.

ehemaliger Preis: 36.95€ Sie sparen: 3.00€  
33.95€
TRX2 ™ zur Behandlung von Haarausfall

TRX2 ist ein hochqualitatives Produkt, dass von renommierten Doktoren der Oxford-Universität entwickelt wurde. Es basiert auf brandneuen Forschungsergebnissen und kann langfristig helfen, Haarverlust zu stoppen und volleres Haar nachzubilden.

 
59.95€
Revivogen Shampoo gegen dünnes Haar

Lassen Sie Ihre Haare wieder wachsen mit dem Revivogen Shampoo. Die einfache Anwendung ermöglicht die tägliche Behandlung, um Ihre Haare wieder kräftiger nachwachsen zu lassen.

 
24.95€
Wunderbrow - Augenbrauenfüller

Leiden Sie unter Haarausfall oder dünner werdenden Augenbrauen? Dann ist Wunderbrow genau das Richtige für Sie! Die speziell entwickelte Gel-Formel füllt die Augenbrauen auf, bringt Sie in Form und das für mehrere Tage. Probieren Sie es jetzt aus.

 
29.95€
Foligain gegen graue Haare

Mit Foligain gegen graue Haare können Sie schnell und effektiv wieder Ihre ursprüngliche Haarfarbe erhalten.

ehemaliger Preis: 54.99€ Sie sparen: 16.00€  
38.99€
Foligain.N5 - 5 % Minoxidil

Foligain.N5 enthält 5 % Minoxidil und regt dadurch die Durchblutung in der Kopfhaut an. Erneutes Haarwachstum ist die Folge. Außerdem enthält die Tinktur eine besonders geringe Alkoholkonzentration, um die Kopfhaut nicht zu sehr zu beanspruchen.

ehemaliger Preis: 38.99€ Sie sparen: 6.00€  
32.99€
Revita ™ Shampoo gegen Haarausfall

Schützen Sie Ihr Haar mit dem Revita Shampoo und beugen Sie Haarausfall vor. Dieses neue Shampoo schützt Ihr Haar, stimuliert den Haarwuchs und erhöht die Vitalität Ihrer Haare.

 
25.99€
Spectral.F7 zur Vermeidung von Haarausfall

Spectral.F7 ist eine effektive Lösung, um Ihre Bemühungen im Kampf gegen Haarausfall noch weiter zu verstärken. Das Produkt ergänzt sich optimal mit anderen Mitteln gegen Haarverlust aus der Spectral Familie und kann Ihnen somit noch schneller, zu...

 
32.99€
Spectral DNC ™ - gegen Haarausfall
Kaufen Spectral DNC ™ - gegen Haarausfall

Spectral DNC ist eine revolutionäre Behandlungsmethode für Männer mit Haarausfall. Dieses innovative Produkt verwendet eine spezielle Verbindung mit dem Namen Aminexil.

 
39.99€
Revivogen Scalp Therapy Formula

Die Revivogen Scalp Therapy bekämpft effektiv mit natürlichen Inhaltsstoffen das DHT Hormon, welches in 95% der Fälle Auslöser für Haarausfall ist. Die Therapie belebt die labilen Haarfollikel und kann Haarneuwuchs anregen.

ehemaliger Preis: 134.99€ Sie sparen: 13.00€  
121.99€
Foligain für Frauen - 2 % Minoxidil
Kaufen Foligain für Frauen

Stoppen Sie Haarausfall und förden Sie das Haarwachstum mit Foligain für Frauen. Dieser leicht aufzutragende Schaum trocknet innerhalb weniger Minuten und kann Ihre Haare innerhalb weniger Monate wieder wachsen lassen.

ehemaliger Preis: 54.95€ Sie sparen: 5.00€  
49.95€
Spectral.RS ™ - gegen dünne Haare und Haarausfall
Kaufen Spectral.RS ™ - gegen dünne Haare und Haarausfall

Das Shampoo ist eine innovative neue Formel zur Behandlung von dünnem Haar und Haarausfall. Die Haarfollikel werden mit dieser Formel stimuliert und wachsen wieder nach.

 
32.00€
Spectral.DNC-S™ - Wirkt doppelt gegen den Haarausfall

Spectral.DNC-S ist die ideal Wahl im Kampf gegen den Haarausfall. Die innovative Formel ist in zwei Kammern aufgeteilt, um mit maximaler Effizienz gegen den Haarausfall wirken zu können. Mit Spectral.DNC-S können Sie selbst Haarausfall in...

 
49.95€

Was ist Haarausfall?

Panik! Haare in der Bürste, im Waschbecken und auf dem Kopfkissen. Ist das noch normal oder leide ich unter Haarausfall? Jeder verliert Haare und zwar täglich – das ist vollkommen normal und noch kein Grund zur Sorge. Niemand sollte beunruhigt sein, wenn sich einmal ein paar mehr Haare als üblich in der Bürste oder im Abfluss ansammeln. Das Haar erneuert sich in regelmäßigen Abständen immer wieder von allein. Unsere Haut sowie Blut- und Körperzellen tun dies ebenfalls. Bei den Haaren hingegen ist es einfach sichtbarer, als bei den anderen Zellen. Jedes Haar hat eine begrenzte Lebensdauer, wenn diese überschritten ist, fällt das Haar aus und ein anderes wächst wieder nach. Der Verlust von Haaren ist also der Teil eines ganz natürlichen Kreislaufes. Sollten Ihnen allerdings täglich mehr als 100 Haare ausfallen, und dies über einen Zeitraum von mehreren Wochen, spricht man von Haarausfall. Nun es ist an der Zeit, sich Gedanken zu machen, was die Ursachen sind und wie man den Haarausfall stoppen kann.

Haarausfall Ursachen:

Der Fachbegriff für Haarausfall lautet Alopezia und kann im schlimmsten Fall zur vollständigen Haarlosigkeit führen. Diese magische Zahl von 100 Haaren pro Tag stellt allerdings nur einen groben Richtwert da. Bei dem 105. Haar in der Bürste müssen Sie sich also nicht sofort nach günstigen Perücken umsehen. Viel wichtiger ist es, die Auslöser zu diagnostizieren, um so den Haarausfall stoppen zu können. Die Ursachen von ausfallenden Haaren können sehr unterschiedlich sein. Wichtig zu wissen ist, dass zwischen auslösendem Ereignis und dem eigentlichen ausfallen der Haare, Wochen liegen können. Meist werden Hormone, Gene oder das Immunsystem als Verursacher genannt. Es können aber auch psychische Belastungen, wie Stress oder Depressionen, Schilddrüsenprobleme, spezielle Medikamente oder bei Frauen die Wechseljahre, die Ursachen darstellen. Teilweise sind es aber auch nur spezielle Phasen oder Situationen, in denen der Körper irritiert ist und deshalb vermehrt Haare verliert. In Deutschland leben Acht Millionen Menschen, die unter ausfallenden Haaren leiden. Das sind Acht Millionen Menschen, die gerne wissen möchten, was die Ursachen sind und wie Sie den Haarausfall stoppen können.

Haarausfall bei Männern:

Wenn Geheimratsecken und der Ansatz einer Glatze das eigene Spiegelbild bestimmen, ist es mit der guten Laune oft vorbei. Haarverlust ist ein (vermeintlich) typisches Männerleiden, gerade der erblich bedingte Haarausfall macht vielen Männern zu schaffen. Was macht diese Art ausfallender Haare so männlich? Die Ursache für den kontinuierlichen Haarverlust ist das männliche Sexualhormon Testosteron, oder genauer gesagt dessen Abbauprodukt Dihydrotestosteron (DHT). DHT ist mit 95% die häufigste Ursache für Haarausfall bei Männern. Oft schon im Alter von 20-30 Jahren beginnt sich das Haar an der Stirn oder am Hinterkopf zu lichten. Der Verlauf der Krankheit wird von drei Faktoren bestimmt: dem Alter, den Erbanlagen sowie der Empfindlichkeit der Follikel gegenüber dem männlichen Hormon. Wenn Sie wissen möchten, wie Sie im Alter aussehen werden, kann ein Blick auf Ihren Großvater oder Vater helfen, da sich das Schema des Haarausfalls oft ähnelt. Das Ausmaß des Haarverlusts hängt im Übrigen nicht mit dem natürlichen Spiegel des männlichen Testosteronhaushaltes zusammen. Glatzköpfe sind also nicht potenter als Männer mit vollem Haupthaar. Eine weitere Ursache für Haarausfall bei Männern kann zum Beispiel Anabolika-Doping sein, welches zur Leistungssteigerung oder zum Muskelzuwachs eingesetzt wird. Auch eine zu einseitige oder vitaminarme Ernährung können Auslöser von ausfallenden Haaren sein. Also, viel Gemüse, Fisch und Obst essen, hilft nicht nur der Gesundheit, sondern ist auch gut für die Haare.

Erblich bedingter Haarausfall:

Mit steigendem Lebensalter wird das Haar der meisten Menschen etwas lichter. Der anlagenbedingte oder erblich bedingte Haarausfall wird in Fachkreisen auch androgenetische Alopezia genannt. Dies ist die häufigste Haarausfall Ursache, sowohl bei Männern als auch bei Frauen. In Deutschland leidet fast jeder 4. Erwachsene unter dieser Art des Haarverlusts. 80% der Männer und 20-30% der Frauen leiden unter androgenetischer Alopezia. Auslöser des erblich bedingten Haarausfalls ist das körpereigene Hormon DHT (Dihydrotestosteron). Dieses biologisch hoch aktive Geschlechtshormon wird, von Männern und Frauen gleichermaßen, durch Hilfe eines Enzyms (5-alpha-Reduktase) aus dem männlichen Geschlechtshormon Testosteron gebildet. Die landläufige Meinung, dass Männer mit Glatze ungewöhnlich viele männliche Hormone im Blut tragen und Frauen zu viel Testosteron produzieren ist allerdings ein Irrglaube. Der Knackpunkt liegt viel eher in den Haarwurzeln. Bei Menschen mit erblich bedingtem Haarausfall reagieren dessen Haarwurzeln überaus empfindlich auf das Hormon DHT. Die Veranlagung zu dieser Überempfindlichkeit der Haarfollikel steckt bereit in den Erbanlagen, den Genen, und wird vermehrt von der mütterlichen Seite weitervererbt. Die Vererbung findet allerdings nicht automatisch statt. Die Überempfindlichkeit gegenüber DHT hat zur Folge, dass sich die Wachstumsphasen der Haare verkürzen. Die Lebensdauer der Haare verringert sich, sie fallen rascher aus und werden von Mal zu Mal dünner. Dieser Prozess wiederholt sich über viele Jahre. Es bilden sich immer dünnere und hellere Haare, bis letztendlich gar keine Haare mehr sichtbar sind.

Haarausfall bei Frauen:

Ausfallende Haare werden meist als klassisches Männerproblem abgestempelt. Aber nicht nur Männer benötigen Produkte, welche den Haarausfall stoppen: Auch Frauen leiden vermehrt unter Haarverlust. Bei einigen fallen die Haare überall am gesamten Kopf aus, bei wieder anderen lichtet sich das Haar besonders im Scheitelbereich. Mit zunehmendem Haarverlust sinkt das Selbstvertrauen und die meisten Frauen fühlen sich weniger weiblich, unattraktiv und möchten schnellstmöglich den Haarausfall stoppen. Haarausfall bei Frauen kann z.B. durch ernährungsbedingte oder psychologische Gründe ausgelöst werden, oft sind aber auch hormonelle Schwankungen die Ursache für den Haarverlust.

Haarausfall durch falsche Haarpflege?

Gerade Frauen muten Ihrem Haar oft viel zu viel zu. Durch ständiges Föhnen, Färben, Glätten oder Locken der Haare können diese schnell trocken und brüchig aussehen. Dies kann zwar zu Strukturschäden des Haares führen, verursacht in der Regel aber keinen Haarausfall. Trotzdem sollte es mit der Haarpflege nicht übertrieben werden. Manchmal ist weniger eben doch mehr.

Hormonbedingter Haarausfall:

Viele Frauen beklagen nach der Schwangerschaft oder in den Wechseljahren oft, dass sie Probleme mit Haarverlust haben. Sowohl während einer Schwangerschaft, als auch in den Wechseljahren verändert sich das Hormongleichgewicht der Frau. Im Körper einer Schwangeren wird Östrogen auf Hochtouren produziert. Der erhöhte Östrogenspiegel hält die Haare länger als üblich in der sogenannten Wachstumsphase, deshalb erfreuen sich viele werdende Mütter auch über besonders dichtes sowie gesundes Haar. Nach der Geburt sinkt der Östrogenspiegel allerdings plötzlich wieder ab, was dazu führt, dass die Haare nun vermehrt ausfallen. Diese Schwankungen sind für die Betroffenen oft erschreckend, pendeln sich aber nach einiger Zeit von alleine wieder ein. Frauen, welche beginnen die „Anti-Baby-Pille“ zu nehmen, oder auf ein anderes Präparat umsteigen, können oft ähnliche Effekte beobachten. Haarausfall stoppen ist bei hormonbedingtem Haarverlust also nur eine Frage der Zeit.

Kreisrunder Haarausfall:

Wie man schon am Namen erkennen kann, zeichnet sich der kreisrunde Haarausfall durch eine klare Abgrenzung der kahlen Stellen aus. Der Fachbegriff für diese Art des Haarausfalls lautet Alopezia areata. Bei Männern können diese runden Kahlstellen auch bei den Barthaaren auftreten. Die Symptome dieser Form des Haarverlustes sind eindeutig und leicht zu erkennen. Die Ursache ist hingegen noch nicht ganz geklärt, es wird allerdings vermutet, dass eine Autoimmunerkrankung der Auslöser ist. In der Regel verschwindet dieser partielle Haarverlust von alleine - meist nach vier bis sechs Monaten. Demnach sind keine speziellen Produkte nötig, welche den Haarausfall stoppen sollen. Wenn Sie von kreisrundem Haarausfall betroffen sein sollten, kontaktieren Sie einen Dermatologen Ihres Vertrauens.

Diffuser Haarausfall:

Der Fachbegriff hierfür lautet: Alopezia diffusa. Im Gegensatz zum kreisrunden Haarverlust ist bei dieser Art des Haarausfalls die komplette Kopfpartie betroffen. Das Haar wird insgesamt schütterer und dünner. Die Ursachen hierfür können sehr vielfältig sein. Stress, eine zu einseitige Ernährung oder Diäten, welche einen Eisen- oder Vitaminmangel zu Folge haben können, führen oft zu ausfallenden Haaren. Des Weiteren verursachen Krankheiten, schwere Infektionen, Stoffwechselstörungen, eine Schilddrüsenunter- oder –überfunktion als auch Schuppenflechte vermehrt Haarverluste. Auch Medikament, beispielsweise im Rahmen einer Chemotherapie, können Haarverluste auslösen. Diese Form ist reversibel, demnach kann man diffusen Haarausfall stoppen und behandeln.

Vernarbender Haarausfall:

Der vernarbende Haarausfall ist eine eher seltene Form des Haarverlustes, bei der die unteren Hautpartien inklusive Haarfollikel zerstört werden. Es entstehen Narben, an deren Stellen keine Haare mehr nachwachsen können. Unter diesem Begriff werden verschiede Krankheitsbilder zusammengefasst, welche nur behandelt werden können, wenn die ursprüngliche Krankheit gestoppt wird. Mögliche Ursachen können unter anderem Infektionen, Pilzerkrankungen, Verbrennungen Verletzungen oder Verätzungen der Haut oder bakterielle Erkrankungen sein.

Was tun, wenn man Haarausfall stoppen möchte:

Mehr oder weniger hilfreiche Mittel, die Haarausfall stoppen, gibt es viele. In der Werbung wird man mit Haarausfallprodukten förmlich bombardiert – und jedes ist natürlich besser, als das der Konkurrenz. Sie sollen Haarausfall stoppen, das Haarwachstum anregen und das Haar kräftigen. Nicht jedes Produkt hält, was es verspricht. Aber wie immer gibt es auch hier Ausnahmen: Foligain beispielsweise. Dieses Produkt gibt es sowohl für Männer als auch für Frauen. Es ist ein Mittel gegen Haarverlust, welches die Haarwurzeln durch natürliche Inhaltsstoffe stimuliert und so den Haarausfall stoppen kann und die Haare sanft und nachhaltig behandelt. Die Foligain Produkte enthalten nur klinisch getestete Inhaltsstoffe und zeigen bereits nach wenigen Wochen erste Ergebnisse.Ein weiterer sehr wirksamer Wirkstoff, der Haarausfall stoppen kann, ist Minoxidil. Dieser Wirkstoff kann helfen, den Verlauf von anlagenbedingtem Haarausfall aufzuhalten und sogar das Haarwachstum wieder anzuregen. In zahlreichen Studien konnte bewiesen werden, das Minoxidil, für Männer und Frauen, nachweislich den Haarausfall stoppen kann.

Haartransplantation:

Eine Haarausfall Behandlung kann aber auch ganz anders aussehen und komplett ohne Kapsel und Shampoos auskommen. Eine immer populärere Methode gegen ausfallende Haare ist die Haartransplantation. Seit sich Männer wie Jürgen Klopp und Wayne Rooney öffentlich dazu bekennen, ist das Verpflanzen von Eigenhaar für viele Männer zu einer ernstzunehmenden Option geworden. Bei dieser Methode verpflanzt ein Chirurg gesunde Haarwurzeln, aus dicht behaarten Gebieten am Hinterkopf nach vorne. Allerdings ist die Haartransplantation eine sehr kostspielige Alternative, da mit Preisen zwischen 3.000€ bis 10.000€ gerechnet werden muss.

Mit dem Laser Haarausfall stoppen:

Die Therapiemöglichkeiten von Lasern sind in den letzten Jahren immer weiter angestiegen. So kann man zum Beispiel mit einem Diodenlaser erfolgreich gegen diffusen und erblich bedingten Haarverlust vorzugehen und somit Haarausfall stoppen kann. Bei dieser Methode wird Laserlicht aus dem infraroten Wellenlängenbereich in die Kopfhaut eingestrahlt. Dadurch wird die Durchblutung gesteigert und die Nährstoff- sowie die Energieversorgung von den Haarwurzeln verbessert. Eine einzelne Laserbehandlung dauert 30 Minuten und kostet durchschnittlich 60€. Bei kreisrundem Haarausfall wird ein Fractional Laser angewendet. Bei dieser Variante werden mikrofeine Verletzungsreize tief unter der Kopfhaut injiziert und so das Neuwachstum der Haare stimuliert. Wenn Sie sich den ständigen Gang in ein Kosmetikstudio sparen möchten, können Sie auch den Theradome Laserhelm verwenden. Dieser ermöglicht effektive und sichere Lasertherapie für die Haare von zu Hause.

Haarteile, Perücke, Toupet und Co.

Perücken, Haarteile und Toupets imitieren das natürliche Haar und bieten für viele so die Möglichkeit, den Haarausfall stoppen geht mit dieser Möglichkeit nicht, aber sie hilft, damit zu leben und Selbstbewusstsein zurückzugewinnen. Bei dieser Art, den Haarverlust zu „behandeln“, gibt es schier unerschöpfliche Möglichkeiten. Echthaarperücke, Haarteile, Kunsthaarperücke, Toupets – es gibt wirklich für jedes Problem und jede Person die richtige sowie modische Lösung. Noch dazu bringt das Zweithaar eine extreme Zeitersparnis mit sich, so kann man ohne viel Stress in kurzer Zeit eine perfekte Frisur haben.

Hausmittel, die den Haarausfall stoppen:

Haarausfall. Was tun? Es müssen nicht immer teure Produkte oder kostspielige Operationen sein, oft können auch ganz einfache Hausmittelchen wirksame Erfolge versprechen und so den Haarausfall stoppen. Wichtig ist, dass man bedenkt, dass dies keine Wundermittel sind und man erst nach einer mehrmonatigen Anwendung mit Erfolgen rechnen kann. Eine Erholung angegriffener Haarwurzeln braucht in etwa drei Monate. Um Ihre Haare zu kräftigen können Sie zum Beispiel das Allround-Talent Kokosöl verwenden. Einfach ein ganz klein wenig Kokosöl in die Längen Ihrer Haare einmassiert, spendet dies Feuchtigkeit und pflegt die Haare auf eine ganz natürliche Art und Weise. In asiatischen Ländern ist Kokosöl seit Jahrhunderten als Mittel bekannt, welches den Haarausfall stoppen soll. Ebenso hilfreich ist eine selbstgemachte Haarkur, aus rohem Eigelb und Öl, die Kur sollten Sie 30 Minuten einwirken lassen und anschließend mit Essigwasser ausspülen.

Ihre Haare benötigen Nährstoffe zum Wachstum, fehlen diese, sieht das Haar glanzlos und platt aus. Eine Umstellung der Ernährung ist in diesem Fall unumgänglich. Lebensmittel wie Fisch, Haferflocken, Nüsse, Sonnenblumenkerne, Milchprodukte und Eier sollten deshalb einen festen Teil Ihres Speiseplans einnehmen. Sie liefern Ihrem Körper wichtiges Biotin sowie Zink, welche beide eine entscheidende Rolle für das Haarwachstum spielen. Ein weiteres Hausmittel, welches Haarausfall stoppen kann, ist Kaffee. Kaffee regt die Durchblutung der Kopfhaut an und regt durch das enthaltene Koffein die Nährstoffversorgung von den Haarwurzeln an. Sollte Stress der Auslöser Ihres Haarverlustes sein, müssen Sie die Ursachen des Stresses beheben, um so den Haarausfall stoppen zu können. Wenn wieder Ruhe und Harmonie im Leben einkehren, dann können auch die Haare wieder gesund nachwachsen.

Wenn Sie auf Nummer sicher gehen und nicht mit Hausmitteln experimentieren möchten, können Sie natürlich auch auf bekannte Produkte gegen Haarausfall wie Foligain für Männer oder Foligain für Frauen zurückgreifen. Diese natürlichen Mittel enthalten den Wirkstoff Minoxidil, welcher Haarausfall effektiv stoppen und das Haarneuwachstum dauerhaft wieder anregen kann.

Wissenswertes über Haarverlust:

Im Durchschnitt hat jeder Mensch 100.000 Haare auf seinem Kopf. Bei Rothaarigen und Dunkelhaarigen sind es weniger, bei Blonden mehr. Kopfhaare wachsen im Monat etwa 1 Zentimeter und haben eine Lebensdauer von rund zwei bis sechs Jahren. Danach fällt das Haar aus. Nicht alle Haare befinden sich gleichzeitig im Wachstum. Jedes Haar durchläuft nacheinander verschiedene Phasen, die Wachstums-, Übergangs- und die End- bzw. Ausfallphase. Im Laufe des Lebens durchläuft jede Haarwurzel in etwa zehn bis zwanzig solcher Zyklen.