Die Wirkung unserer Produkte kann individuell variieren. Weitere Informationen hier
Furzgeruch schnell entfernen

Furzgeruch schnell entfernen

Blähungen können uns das Leben manchmal ein wenig erschweren und uns teilweise leicht beeinflussen. Denn die meisten von uns versuchen diese, besonders in sozialen Situation, zu unterdrücken und leiden demnach an Bauchschmerzen oder Verstopfung. Vor allem, wenn unsere Gase anfangen zu stinken kann es ganz schön unangenehm werden. Zum Glück gibt es einige Methoden dagegen vorzugehen und Peinlichkeiten größtenteils zu vermeiden.

Blähungen

Flatulenz ist der medizinische Begriff für Blähungen. Sie treten auf, wenn sich Gas im Inneren des Verdauungssystems sammelt und sind ein natürlicher Prozess des menschlichen Körpers. Jeder muss im Laufe des Tages ein paar mal Gas ablassen, dabei kann es für manche Menschen leider zu einem chronischem Problem werden und durchaus peinlich und belastend sein. In diesem Falle versuchen die Betroffenen so diskret wie möglich vorzugehen und mit verschiedensten Methoden möglichst „leise zu furzen“. Wenn man diesen Schritt erfolgreich gemeistert hat, gibt es immer noch zwei Arten von Blähungen. Die einen sind relativ geruchsneutral, beziehungsweise stinken nicht und keiner lässt sich davon stören, die anderen jedoch sind stark riechend und man würde am liebsten im Erdboden versinken. Dabei kann man sich noch so unauffällig wie möglich verhalten, spätestens beim Geruch hat man sich nämlich verraten.

Warum stinken unsere ausstoßenden Gase?

Magengase bestehen aus Stickstoff, Sauerstoff, Kohlendioxid, Wasserstoff und Methan. In der Regel sind diese Gase auch geruchslos, können jedoch übelriechend werden, wenn andere Gase hinzukommen, beziehungsweise andere Faktoren eine Rolle spielen:

  • Wenn die Gase für einen längeren Zeitraum im Verdauungssystem verweilen, wie zum Beispiel durch die Unterdrückung von Blähungen, kann es zu einem unangenehmen Duft führen.
  • Durch die Einnahme von Lebensmitteln mit einem hohen Anteil an Schwefel, wie zum Beispiel Eier, Blumenkohl, Zwiebel, Fleisch, Knoblauch und auch Käse, entstehen stark riechende Gase.
  • Ein Mangel an Laktase, ein Enzym welches dafür zuständig ist, Laktose (Milchzucker) in Ihre Bestandteile zu spalten um die Verdauung in Takt zu bringen kann zudem zu geruchsintensiven Blähungen führen.
  • Enge Kleidung oder ein zu fest anliegender Gürtel erhöhen den Druck auf den Bauch und erschweren es den Gasen natürlich ausgestoßen zu werden, wobei stinkende Gase entstehen können.

Was tun bei übermäßigem Wind?

Wie bereits klar sein sollte, kann eine exzessive Flatulenz für gewöhnlich durch Veränderungen an der Lebensweise und der Ernährung beeinflusst, beziehungsweise kontrolliert werden. In der Regel gilt:

  • Vermeiden Sie Lebensmittel, wie bereits oben beschrieben, die bekanntlich Blähungen verursachen.
  • Essen Sie kleinere und dafür häufigere Mahlzeiten.
  • Achten Sie darauf langsam zu essen und zu trinken, damit Sie nicht zu viel Luft „schlucken“, welches dann in Ihren Magen gelangt und sich im Laufe des Tages wieder bemerkbar macht.
  • Darüber hinaus sollten Sie sich sportlich betätigen und regelmäßig trainieren.

Wenn Sie jedoch weiterhin mit häufigen, hartnäckigen, extrem geruchsintensiven Gasen oder sogar mit Schmerzen im Bauch und anderen nicht üblichen Symptomen zu kämpfen haben, sollten Sie dringend einen Arzt aufsuchen und sich untersuchen lassen. Aber haben Sie jetzt bitte keine Panik. In den wenigsten Fällen handelt es sich bei Blähungen um ernstzunehmende Krankheiten. Vielmehr sind Darmbakterien und Verdauungsprobleme die Ursache von exzessiver Flatulenz, welche sich unter anderem durch Antibiotika oder anderen Hilfsmittel gegen Blähungen behandeln lassen können.

Die durchschnittliche Anzahl der Winde, die Menschen ablassen, liegt bei 15 mal am Tag und dabei kann es durchaus auch mal zu sehr geruchsintensiven Gasen führen. Dabei ist das unterdrücken von einem Furz nicht grad die beste Lösung, denn dies kann durchaus auch gesundheitliche Probleme, wie zum Beispiel Sodbrennen oder Verstopfung mit sich führen. Deshalb empfiehlt es sich zudem, bei Problemen mit Blähungen und bei stark duftenden Gasen, die MyShreddies Unterwäsche zu testen. Dabei handelt es sich um eine speziell angefertigte Unterwäsche, sowohl für Männer als auch für Frauen, die zuverlässig Gerüche aufnehmen und neutralisieren kann. Damit können Sie sogar in den unangenehmsten Situation, wie zum Beispiel im Fahrstuhl oder im Büro unauffällig „Wind ablassen“.