Die Wirkung unserer Produkte kann individuell variieren. Weitere Informationen hier
Beste Haarentfernungsmethoden für Frauen

Beste Haarentfernungsmethoden für Frauen

Schöne Beine wünscht sich jede Frau. Gerade wenn die Sonne wieder rauskommt, werden die Kleider und Röcke wieder ausgepackt. Daher müssen die Beine gepflegt und vorzeigbar aussehen. Stoppeln und Haare will Frau dann nicht mehr haben. Doch welche Haarentfernungsmethode ist am Besten, um lästige Haare loszuwerden?

Haarentfernung

Früher war alles anders. Früher konnte Frau noch Körperbehaarung tragen, da sie als Schutz vor Kälte und Schmutz diente. Doch heutzutage haben wir andere Methoden, um uns vor diesen äußeren Einflüssen zu schützen und es gehört zum Schönheitsideal, dass Frau glatte und stoppelfreie Beine hat. Denn lässt Frau heutzutage die Haare sprießen, erscheint sie schon fast wie ein Wildling. Daher heißt es oft: Weg damit! Lesen Sie hier, welche Haarentfernungsmethode sich wann eignet und für Sie am Besten ist.

Nassrasur

Die Nassrasur ist sowohl günstig als auch schnell und schmerzfrei. Unter der Dusche, wenn die Haare aufgeweicht und die Haut feucht ist, ist der ideale Zeitpunkt für eine Rasur. Da eine Nassrasur so praktisch ist, ist diese Haarentfernungsmethode sehr beliebt bei Frauen. Oftmals greifen wir aus Kostengründen zu den Einwegrasierern. Diese reizen aber oft die Haut oder verursachen Schnittwunden, da die Klinge schnell abgenutzt ist. Die Haare und die Haut von Frauen ist wesentlich dünner und sensibler als Männerhaut, weswegen auch Männerrasierer nicht geeignet sind. Es wird empfohlen, dass Sie bei der Nassrasur stets zu speziellen Damenrasierern greifen. Diese passen sich der Bein- und Knieform an und sind sanft zu unserer Haut. Diese Haarentfernungsmethode ist zwar schnell und günstig. Jedoch ist der Nachteil, dass die Haare sehr schnell wieder nachwachsen. Daher muss man nahezu täglich die Beine rasieren. Zudem erhöht sich bei Stoppeln die Gefahr, dass man sich schneidet.

Trockenrasur

Diese Haarentfernungsmethode ist nicht ganz so beliebt. Jedoch ist eine Trockenrasur mit einem Elektrorasierer genauso möglich wie die Nassrasur. Doch auch hier hält der Effekt nicht wirklich lange an.

Epilieren

Das Epilieren ist relativ schmerzhaft, hält die Beine jedoch sehr lange glatt. Daher ziehen immer mehr Frauen diese Methode in Erwägung. Gute Epiliergeräte sind bereits ab 50€ erhältlich. Daher ist das Epilieren mit der Zeit eine günstige Methode, um die Haare an den Beinen zu entfernen. Beim Epilieren werden die Haare mitsamt der Wurzel durch zahlreiche Pinzetten herausgerissen. Daher hat Frau drei bis vier Wochen Ruhe, bis sie wieder ran muss. Sensible Haut ist oft in den ersten Stunden nach der Haarentfernung anfällig für Rötungen und Pickel, das sollte aber mit der Zeit wieder weggehen und Sie können die wunderbar glatten Beine genießen.

Warm- und Kaltwachs

Diese Haarentfernungsmethode treibt vielen Frauen die Schweißperlen auf die Stirn. Wer jemals Warm- oder Kaltwachs benutzt hat, weiß wie schmerzhaft das sein kann. Man muss sich das ganze so vorstellen, als würde man ein Pflaster abziehen. Jedoch zieht man dieses Pflaster von einer größeren Fläche und reißt dabei viele Haare mit ab. Nicht jede Frau möchte sich diesen Schmerzen aussetzen. Eine Haarentfernung mit Wachs hält genauso wie das Epilieren knapp einen Monat, ist jedoch zeitaufwendiger und anspruchsvoller. Auch kostentechnisch ist das Wachsen die teurere Haarentfernungsmethode im Vergleich zum Epilieren. Ein Epiliergerät ist meistens eine einmalige Investition während das Wachs nachgekauft werden oder man im Kosmetikstudio für den Service zahlen muss.

Enthaarungscreme

Die Methode mit der Enthaarungscreme ist gänzlich schmerzfrei. In der Creme sind Wirkstoffe enthalten, die Keratin auflösen. Keratin ist in unseren Haaren enthalten, daher kann man nach 15 bis 30 Minuten nach dem Auftragen alle abgestorbenen Haare problemlos abtragen. Diese Haarentfernungsmethode hält in der Regel rund eine Woche. Allerdings ist sie sehr aufwändig und kann kostentechnisch teuer werden, wenn man großflächig enthaart. Auch ist diese Methode nicht für sensible Haut geeignet.

Dauerhafte Haarentfernung

Wer dauerhaft Ruhe haben möchte, der sollte diese Haarentfernungsmethode in Erwägung ziehen. Die geläufigste Methode ist die Entfernung der Haarwurzeln per Laser. Die Behandlung ist schmerzfrei, jedoch langwierig und sehr teuer. Der Rahmen bewegt sich meist im hohen dreistelligen Bereich. Auch funktioniert die dauerhafte Haarentfernung nicht bei allen Haartypen, denn gerade bei hellen Haaren ist es schwieriger. Deshalb sollte man vor einer dauerhaften Haarentfernung stets ein Beratungsgespräch aufsuchen, um sich Klarheit zu verschaffen.

Heutzutage gibt es jedoch auch zahlreiche Methoden für eine dauerhafte Haarentfernung von Zuhause aus. Geräte die dank der HPL-Technologie Gleit- und Impulsfunktionen unterstützen, können eine dauerhafte Haarentfernung von Zuhause aus ermöglichen. Bei der HPL-Technologie handelt es sich um eine langfristige und permanente Haarentfernung durch Lichtimpulse. Der Haarwuchs wird an der Wurzel unterbunden. Die kurzen Impulse, die ausgesendet werden, werden in Hitze umgewandelt. Diese Hitze bekämpft dunklere Hautpartikel und verhindert zudem das Wachstum von Haarzellen.